Brand in Kraimoos bei Grabenstätt

Defekte Heizung fängt Feuer - Mann (17) im Krankenhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Erlstätt/Grabenstätt - Die Feuerwehr war am Sonntag bei Erlstätt gefordert. Es gab einen Brand in einer Hackschnitzelanlage.

Update Montag 5.30 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am 09.04.2017 kam es am Mittag in einem Ortsteil von Grabenstätt zu einem Wohnhausbrand. Ursächlich hierfür war die defekte Holzschnitzelheizung des Anwesens. Die Schnecke der Heizungsanlage hatte plötzlich Feuer gefangen, sodass sich der Heizungsraum mit giftigen Rauchgasen füllte.

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte ein 17- jähriger Anwohner den Brand weitgehend eindämmen. Jedoch war er während des Löschvorgangs permanentem Rauch ausgesetzt. Vorsorglich wurde er deshalb zur Beobachtung durch den Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Die anschließenden Nachlöscharbeiten durch die freiwillige Feuerwehr Erlstätt dauerten über eine halbe Stunde. Die Feuerwehr rückte hierzu mit drei Fahrzeugen und insgesamt 30 Personen an. Glücklicherweise kam es im Wohnbereich des Hauses zu keinen Brandschäden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung Sonntag 15.25 Uhr:

Wie eine Sprecherin der Polizei Traunstein gegenüber chiemgau24.de erklärte, meldete ein Mann einen Brand in seiner Hackschnitzelanlage in Kraimoos bei Erlstätt. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Mitteiler den Brand schon weitgehend unter Kontrolle. Die Feuerwehr Erlstätt übernahm das "Nachlöschen".

Der Mitteiler wurde zur Untersuchung vorsorglich ins Krankenhaushaus. Es gebe aber keine Hinweise auf eine Verletzung. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Die Feuerwehr war mit rund 30 Mann im Einsatz.

anh

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser