Donnerstagvormittag in Erlstätt

Lkw rammt Fiat - Frau (74) wird in Auto eingesperrt und verletzt

+
  • schließen

Erlstätt/Grabenstätt - Ein Unfall hat sich am Donnerstagvormittag in Erlstätt ereignet. Ein Auto und ein Lkw kollidierten. Die Autofahrerin wurde dabei verletzt.

Update, 16.23 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Eine 74-Jährige aus Traunstein befuhr am Donnerstag, gegen 9.55 Uhr, mit ihrem Fiat Panda die Raiffeisenstraße in Erlstätt in Richtung Grabenstätter Straße. Als sie in die dortige Kreuzung einfuhr, übersah sie einen von links kommenden 54-Jährigen aus Surberg mit seinem Lkw. Der Fiat Panda wurde von dem Lkw erfasst und schleuderte an den gegenüberliegenden Fahrbahnrand. Dabei verformte sich die Fahrertüre und war nicht mehr zu öffnen. Die Frau musste von der Freiwilligen Feuerwehr Erlstätt befreit werden.

Von Zeugen wurde berichtet, dass die Unfallverursacherin beinahe ungebremst in die Kreuzung einfuhr, sie wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum Traunstein verbracht werden. Der geschädigte Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 5.500 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Erlstätt war mit 25 Mann, die Freiwillige Feuerwehr Grabenstätt mit 20 Mann vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung:

Donnerstagvormittag gegen 10.15 Uhr hat sich ein Unfall in Erlstätt ereignet. Laut Informationen von vor Ort ist offenbar eine ältere Autofahrerin an einer Kreuzung herausgefahren und hat dabei einen Lkw übersehen. Dieser krachte dem Fiat der Frau in die Fahrerseite.

Die Frau wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt, so die Traunsteiner Polizei auf Nachfrage von chiemgau24.de.

Pressemitteilung folgt!

Unfall am Donnerstag: Lkw und Auto kollidieren in Erlstätt 

mh/FDL/AKI

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser