Zusammenstoß: In Graben geschleudert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Erstfoto von der Unfallstelle.

Grabenstätt - Beim Abbiegen übersah ein 20-Jähriger ein anderes Auto. Dieses wurde durch die hohe Aufprallwucht in den Graben geschleudert. Es gab mehrere Verletzte. *Neue Infos*

UPDATE, Donnerstag, 6.20 Uhr, Polizeimeldung:

Am Mittwoch, 25. Februar, gegen 14 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Grabenstätter die Kreisstraße TS3 in Richtung Staatsstraße 2096 und wollte im Anschluss nach links in Richtung Autobahn weiterfahren. Mitfahrerin war eine 17-jährige Grabenstätterin. Beim Linksabbiegen übersah der Grabenstätter eine von links kommende 22-jährige Siegsdorferin und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Durch die hohe Aufprallwucht wurde das Auto der Siegsdorferin nach links von der Fahrbahn geschleudert und kam im Anschluss im Straßengraben zum Liegen. Durch den Unfall verletzten sich alle drei Unfallbeteiligten leicht und wurden mit dem Rettungswagen ins Klinikum Traunstein gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Grabenstätt übernahm die Verkehrsleitung sowie die Reinigung der Straße.

Die Erstmeldung:

Am frühen Mittwochnachmittag hat sich bei Grabenstätt ein Verkehrsunfall ereignet. Als ein Autofahrer auf der Staatsstraße 2096, Kreuzung TS30, in Richtung Autobahn abbiegen wollte, krachte er in einen anderen Autofahrer. Ein Fahrzeug rutschte dabei eine Böschung hinab.

Bei dem Unfall wurden nach Informationen vor Ort drei Personen leicht verletzt.

Zwei Autofahrer krachen bei Grabenstätt zusammen

redro24/Pressemeldung Polizei Traunstein

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser