Bilder

Infotag der Feuerwehr Erlstätt

Die jüngsten Gäste des Feuerwehr-Infotages für Jugendliche und Quereinsteiger der Erlstätter Feuerwehr vergnügten sich am „Kinder-Spritzenhäuschen“
1 von 8
Die jüngsten Gäste des Feuerwehr-Infotages für Jugendliche und Quereinsteiger der Erlstätter Feuerwehr vergnügten sich am „Kinder-Spritzenhäuschen“
Die jüngsten Gäste des Feuerwehr-Infotages für Jugendliche und Quereinsteiger der Erlstätter Feuerwehr vergnügten sich am „Kinder-Spritzenhäuschen“
2 von 8
Die jüngsten Gäste des Feuerwehr-Infotages für Jugendliche und Quereinsteiger der Erlstätter Feuerwehr vergnügten sich am „Kinder-Spritzenhäuschen“
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
3 von 8
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
4 von 8
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
5 von 8
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
6 von 8
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
7 von 8
Große Augen gab es bei der „Realbrand-Übung“, im Rahmen derer ein kleines Holzhäuschen zunächst in Brand gesetzt und dann von einer Gruppe der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Erlstätt – wie bei einem echten Löscheinsatz – fachmännisch gelöscht wurde.
Fünf potentielle Feuerwehranwärter hatten sich beim Infotag der Freiwilligen Feuerwehr Erlstätt eingefunden. Ihre Feuerwehr-T-Shirts passten ihnen schon einmal sehr gut. Mit ihnen freuten sich der 1. Kommandant Michael Wimmer (von rechts), der 1. Vereinsvorsitzende Josef Hölzle  und der Jugendwart Andreas Hölzle bei der Begrüßung.
8 von 8
Fünf potentielle Feuerwehranwärter hatten sich beim Infotag der Freiwilligen Feuerwehr Erlstätt eingefunden. Ihre Feuerwehr-T-Shirts passten ihnen schon einmal sehr gut. Mit ihnen freuten sich der 1. Kommandant Michael Wimmer (von rechts), der 1. Vereinsvorsitzende Josef Hölzle und der Jugendwart Andreas Hölzle bei der Begrüßung.

Rubriklistenbild: © mmü

Kommentare