Schwarm gesichtet - Heuer Bruterfolg?

Störche sorgen für beeindruckende Szenen am Grabenstätter Himmel

+

Grabenstätt - Meister Adebar ist zurück - und das wie! Gleich ein ganzer Schwarm wurde gesichtet. Das nährt natürlich Hoffnungen auf einen diesjährigen Bruterfolg. 

Nachdem sich im vergangenen Jahr leider doch kein Bruterfolg eingestellt hatte (ein Storchenpaar gab sein Nest in der Grabenstätter Ortsmitte plötzlich wieder auf), wurde nun ein ganzer Schwarm Störche am Himmel gesichtet. Thomas Astner fing sie mit seiner Kamera samt Teleobjektiv über Marwang ein. 


Störche sind wieder in Grabenstätt

 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner
 © Thomas Astner

„Sie sind kurz in Richtung Erlstätt geflogen und dann wieder zurückgekommen. Am Ende waren es acht, neun oder sogar zehn Stück“, so Astner. Fakt ist: Rings um Grabenstätt scheinen sich die Adebare wohl zu fühlen, denn sie lieben bekanntlich Feuchtgebiete, das heißt freie Flächen, die regelmäßig von Wasser bedeckt sind, feuchte Wiesen (Streuwiesen) und von Bächen, Flüssen und Seen durchzogene Landschaften. 


Ein Storchenpaar hat sich jedenfalls bereits in Grabenstätt häuslich eingerichtet, wie ein Bild eines weiteren Users beweist: "Zur Zeit ist die Nestpflege und die Familienplanung im Gange und wir hoffen sehr, dass es dieses Jahr mit dem Nachwuchs klappt, sodass wir die Aufzucht der Jungstörche beobachten können."

Störche haben sich bereits häuslich eingerichtet, wie ein weiteres Bild zeigt. 

mmü/Red.

Kommentare