Die Bilder von Samstag

Die Traunsteiner Schäffler begeistern in Grabenstätt

+

Grabenstätt - Jene Bürger, die den Schäfflertanz unlängst in Erlstätt verpasst hatten, bekamen am Samstag (25. Januar) auf dem Grabenstätter Marktplatz noch eine zweite Chance.

Mit über 50 Leuten waren die Traunsteiner Schäffler und die Stadtkapelle Traunstein auf Einladung des Bürgermeisterkandidaten und Gemeinderates Gerhard Wirnshofer (Bürgergruppe) mit einem Bus angereist, um den zahlreichen Besuchern den Zunfttanz der einstigen Schäffler (Fassküfer und Fasshersteller) zu demonstrieren. 


Während sie zu den zünftigen Klängen abwechslungsreiche Figuren tanzten, mischten sich ihre bunten Kasperl immer wieder unters Publikum und trieben ihre Späße. „Danke, dass du uns einen Tanz abgekauft hast“, bedankte sich Ehrenschäfflermeister Sebastian Eisenreich bei Wirnshofer. 

Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag

Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü
Schäfflertanz in Grabenstätt am Samstag
 © mmü

Auch die Besucher spendeten gerne. Bei den Marketenderinnen gab es unter anderem Schnaps. Wie Eisenreich verriet, komme der Erlös der Tanzaufführungen wieder wohltätigen Zwecken zugute. Begünstigt werden heuer der gemeinnützige Verein „Vergissmeinnicht Chiemgau“, die soziale Aktion „Die im Dunkeln sieht man nicht“ sowie Traunsteiner Rettungsorganisationen. Ein Teil des Geldes wird auch zum Bau eines Brotbackofens an der Ludwig-Thoma-Grundschule verwendet. 

„Unser Rekord liegt bei 65 Tänzen, doch heuer wollen wir 70 Mal tanzen und 20.000 Euro spenden“, verriet Eisenreich. 62 Tänze seien schon verkauft. Viel Zeit zum Verweilen hatten die Schäffler nach ihrem großartigen Tanz nicht, denn der nächste Auftritt wartete schon.

mmü

Kommentare