Für bürgerliche Verdienste geehrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Für ihre vielfältigen Leistungen ehrte Bürgermeister Georg Schützinger Manfred Langerspacher (Mitte) und Klaus Muggenhamer (rechts) in einem feierlichen Rahmen mit der Bürgermedaille samt zugehöriger Urkunde.

Grabenstätt - Bei einem Festakt wurden Manfred Langersprecher und Klaus Muggenhamer für ihre Verdienste in der Gemeinde ausgezeichnet. Sie erhielten die Bürgermedaille.

Manfred Langerspacher und Klaus Muggenhamer erhielten die Bürgermedaille Grabenstätt. In Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste um die Gemeinde verlieh Bürgermeister Georg Schützinger Manfred Langerspacher aus Grabenstätt und Klaus Muggenhamer aus Erlstätt im Sitzungssaal des Rathauses die gemeindliche Bürgermedaille. Der Gemeinderat hatte sich in seiner jüngsten Sitzung einstimmig dafür ausgesprochen.

Dem Festakt wohnten auch die Familien der Geehrten, zahlreiche Gemeinderäte und die Bürgermedaillenträger Hans Höck, Josef Wiesholler, Max Rimsl, Johann Muggenhamer und Irene Riede bei. Für die musikalische Umrahmung sorgte Lukas Wimmer mit seiner Ziach. „Es freut mich ganz enorm, das ist schon etwas Besonderes“, kommentierte Langerspacher seine Ehrung. Von einer „totalen Überraschung“ sprach Muggenhamer, der erst vor 14 Tagen von der Bürgermedaillen-Verleihung erfahren hatte, und schob sichtlich gerührt hinterher: „Ich bin jetzt noch ganz fertig“.

In sehr persönlichen Worten ließ Schützinger die Leistungen der beiden verdienten Gemeindebürger Revue passieren. Langerspacher habe sich durch sein jahrzehntelanges Wirken beim TSV Grabenstätt große Verdienste im Verein und für die ganze Dorfgemeinschaft erworben. Von 1966 bis 1976 war er TSV-Vorsitzender, von 1978 bis 2003 Beisitzer im Vorstand und 2004 folgte die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden. Als selbstständiger Fuhrunternehmer hat sich der Geehrte an allen großen Baumaßnahmen des TSV beteiligt, darunter die Sportanlage an der Nickelbergstraße, der Neubau der Sportanlagen am Eichbergfeld, die Errichtung des Sportheims und der Bau der unlängst eingeweihten Sport- und Mehrzweckhalle. Für diese engagiert er sich seit 2010 zudem leidenschaftlich als Vorsitzender des Fördervereins „Eine Halle für Grabenstätt“. Schützinger würdigte den 73-Jährigen ehemaligen Gemeinderat (1966 bis 1978) auch als „Arbeitgeber für unsere Bürger und Gönner und Förderer vieler Ortsvereine“.

Muggenhamers Verdienste sind hingegen untrennbar mit seiner langjährigen Mitgliedschaft und aktiven Mitarbeit im SV Erlstätt verbunden. Seit 1962 gehöre der Installations- und Heizungsbaumeister der Vorstandschaft an, 40 Jahre als Kassier und derzeit als technischer Leiter. Tatkräftig beteiligt war der mittlerweile 70-Jährige bei diversen Baumaßnahmen des SV Erlstätt wie der Errichtung des Hauptsportplatzes vor fast 45 Jahren, dem Bau der Turnhalle von 1975 bis 1977, dem Bau und der Erweiterung der Tennisplätze in den 1970/80er Jahren sowie der Anlegung des neuen Fußballplatzes 1992/93. Allein beim Bau der Turnhalle habe es der langjährige Hallenwart auf „über 1000 Stunden Eigenleistung gebracht“, betonte Schützinger und bezeichnete Muggenhamer als „ein wichtiges Bindeglied der Erlstätter Dorfgemeinschaft“.

Auch als Unternehmer und Arbeitgeber sei er „Lehrmeister für unsere Bürger“. Zuletzt war der Geehrte 2008 bis 2011 maßgeblich an der energetischen Sanierung, Renovierung und Erweiterung der Halle beteiligt, die unter der Regie seines Sohnes Klaus abgewickelt wurde. Unterstützung erfuhr Muggenhamer stets von seinem Vater Johann, der dem SV rund 30 Jahre vorstand und ebenfalls Träger der Bürgermedaille ist. Bis zur Gebietsreform 1978 saß Muggenhamer sechs Jahre im Erlstätter Gemeinderat und seit Jahren ist er Vorsitzender des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Mühlner Gruppe. Für seine vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten erhielt er vor einigen Jahren das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten.

mmü

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser