Heuer viele Trauben am Priener Weinberg - Lese beginnt am Wochenende

Guter Jahrgang für Priener Weintrauben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rupert Demmelmair freut sich auf eine gute Ernte am Priener Weinberg.

Prien - Vor 27 Jahren wurde auf den Fluren vom Bauern "Moar z'Bruck" ein Weinberg angelegt. Oft fielen die Trauben der Mehltau-Krankheit zum Opfer. Heuer aber schaut es gut aus.

Vor 27 Jahren wurde auf den Fluren vom Bauern "Moar z'Bruck" ein Weinberg angelegt. Nicht oft fiel die Lese üppig aus, oft fielen die Trauben der Mehltau-Krankheit zum Opfer. Heuer sei aber eine besonders gute Ernte zu erwarten, sagte Rupert Demmelmair im Gespräch mit der Chiemgau-Zeitung.

Seit vier Jahren kümmert er sich als Mitglied der Vorstandschaft um den Weinberg. Seine Frau Hermine, Hans Adamer und der Bauhof unterstützen ihn. "Die Beeren waren noch nie so groß wie heuer", freut er sich.

Seit Beginn des Anbaus 1985 gibt es auf 55 Rebstöcken die Sorten Ortega, Müller-Thurgau und Kerner. Im Vorjahr war ein Winzer in Prien zur Kur. Der gab Demmelmair wertvolle Tipps. "Einen so vollen Ertrag wie in den klassischen Weinbaugebieten können wir allerdings nicht erwarten."

Schon bis vor gut 200 Jahren hatten Augustinermönche von Herrenchiemsee an der gleichen Stelle Wein angebaut.

Laut Vereinbarung mit dem Grundstücksbesitzer Hans Wallner bekommt dieser ein Zehntel des Ertrages, im Vorjahr war dies genau eine Flasche.

Den jüngsten Messungen zufolge durch Obst- und Gartenbauvereins-Vorstand Felix Perl mit dem sogenannten Traktormeter haben die Reben derzeit einen Wert von 80 Öxle.

hö/Chiemgau-Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser