GWC: Darum werfen diese Aufsichtsräte hin

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Drei Aufsichtsräte der GWC gehen: (v.l.) Michael Unterreitmeier, Dr. Manfred Jansen und Günter Harm

Bad Endorf (ovb) - Noch am Abend der turbulenten Hauptversammlung der Gesundheitswelt Chiemgau (GWC) in Bad Endorf haben drei Aufsichtsräte ihr Mandat gekündigt: Günter Harm, Dr. Manfred Jansen und Michael Unterreitmeier.

Nun müssen nach Ablauf der Kündigungsfrist von drei Monaten in einer neuerlichen Hauptversammlung die Nachfolger bestimmt werden.

Durch die in der Hauptversammlung beschlossene Satzungsänderung wird einer der drei neuen von der Hauptaktionärin, also der Marktgemeinde, entsandt. Die beiden anderen werden dem Gremium vorgeschlagen und gewählt.

Brisant: Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Günter Harm (Steuerberater und Buchprüfer), der erst vor einem Jahr zum Vorsitzenden bestellt wurde, hat seine Kündigung eingereicht. Laut Andreas Krug (ÜWG-Gemeinderat und Aufsichtsrat) hat Harm die anderen Gremiumsmitglieder über seinen geplanten Schritt bereits vor einer Woche in Kenntnis gesetzt.

Von den Kündigungen der beiden anderen sei er überrascht worden. Dies sagte auch Bürgermeisterin Gudrun Unverdorben auf Nachfrage des Oberbayerischen Volksblatts. „Ich habe davon nichts gewusst.“ Auch über mögliche Nachfolgekandidaten und deren Qualifikationen wollte sie sich nicht äußern. „Das ist noch sehr frisch, wir werden das prüfen.“

Zu seinen Beweggründen erklärte Harm: „Wir haben uns im Aufsichtsrat auf die Sprachregelung geeinigt, dass ich in eine Interessenskollison komme, da ich beruflich einen eventuellen Käufer der GWC vertrete.“ Informationen, dass er als ausgewiesener Wirtschaftsfachmann die Entscheidungen der Hauptaktionärin (Marktgemeinde Bad Endorf) häufig nicht teilte und deshalb nun die Konsequenzen zog, wollte Harm nicht bestätigen.

Ähnlich argumentierte gegenüber dem OVB auch der Betriebswirt Michael Unterreitmeier. „Wir drei, Harm, Dr. Jansen und ich, vertreten eine rein betriebswirtschaftliche Linie. Da ich meine gut begründeten Vorstellungen nicht anbringen konnte, habe ich die Konsequenz gezogen.“ Dieser Schritt sei ihm nicht leicht gefallen, zumal er das Unternehmen auf einem guten Weg sehe. Seit den Umstrukturierungsmaßnahmen der letzten fünf Jahre seien vom Konzern enorme Leistungen erbracht worden. „Leider wurde diese Ergebnisentwicklung nicht in entsprechender Weise gewürdigt“, so Unterreitmeier enttäuscht.

Seinen Schritt sehe er als „logische Konsequenz“, zumal er von den Ergebnissen der Hauptversammlung nicht wirklich überrascht wurde. Seine Entscheidung zur Kündigung sei deshalb auch nicht spontan gewesen. „Mit diesem Schritt kann ich mir Gehör verschaffen.“ Er wolle als Aufsichtsrat die Verantwortung nicht weiter mittragen. Das hätte im Fall des Falles auch rechtliche Konsequenzen der Haftung für ihn. „Der Aufsichtsrat muss im Sinne des Unternehmens handeln“, so der Betriebswirt knapp.

Laut Harm hat Dr. Manfred Jansen ihm seine Kündigung noch am Abend der Hauptversammlung überreicht. Damit werde Jansen am 14. Januar 2010 offiziell ausscheiden. Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater war erst im letzten Jahr neu in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Wie es nun weitergehen wird, darüber könne derzeit nur spekuliert werden, so Aufsichtsratsmitglied Krug. Er bedauere das Ausscheiden der drei „hochqualifizierten Fachleute“ aus dem Gremium. „Sie haben gute Arbeit geleistet.“ Wer die drei neuen Aufsichtsräte sein werden, stehe seiner Kenntnis nach noch nicht fest. Grundsätzlich meine er, dass für den Posten des künftigen Vorsitzenden ein „an den bisherigen Auseinandersetzungen Unbeteiligter“ gewählt werden sollte.

Er selbst, so Krug, sei selbst nicht immer glücklich mit seiner Situation. „Ich sitze zwischen zwei Stühlen als Gemeinderat und Aufsichtsrat. Da stoßen unterschiedliche Interessen aufeinander.“

So schön sind die Chiemgau-Thermen:

Jod-und Thermalsole-Quelle Chiemgau-Thermen

Lesen Sie auch:

GWC: Turbulente Hauptversammlung

GWC: Vorstand übergangen?

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser