Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Extremismus

25 Festnahmen bei Razzia in Reichsbürgerszene

25 Festnahmen bei Razzia in Reichsbürgerszene

Oper, Konzert und Tanz

In Immling ZWISCHEN.WELTEN 

Das Festspielhaus vom Immling Festival.
+
Festspielhaus 1

Unter dem Motto Zwischen.Welten startet das Immling Festival am 9.11. in den Vorverkauf und damit in einen Festspielsommer 2023, der sich durch programmatische Vielseitigkeit, Gefühlsintensität und Unangepasstheit hervorhebt. 

Jetzt Tickets sichern

Tickets buchbar unter www.immling.de, im Ticketbüro Dienstag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr und per E-Mail unter tickets@immling.de.

Halfing - Mystik, Wahnsinn, Korruption, Begierde – unter dem Motto ZWISCHEN.WELTEN startet das Immling Festival 2023 am 9. November in den Vorverkauf: Mit den Opern Salome, Nabucco, María de Buenos Aires und der Operette Das Land des Lächelns geht es auf eine Zeitreise rund um den Globus und zu Seelenzuständen äußerster Art.

Die Liebe führt von Wien nach Peking, die Machtgier von Jerusalem in den Wahnsinn, in Argentinien begeben wir uns von düstersten Milieus in schillernde Seelenzustände, während bei Salome verheißungsvolles Begehren zum Tode führt. Dabei springen wir durch geografische Räume in Zeiten unterschiedlichster Gesellschaftsformen: ein verrohter Kreis Adeliger um 30 n. Chr. Ein belagertes Jerusalem 500 n. Chr. Die Straßen von Buenos Aires in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Cultureclash zwischen Asien und Europa im Jahr 1912.

Das musikalische Highlight

Krönung des Programms 2023 und Vollendung der musikalischen Seelenwanderung Zwischen.Welten wird Gustav Mahlers 2. Symphonie sein: ein Mammutwerk, das in seiner überwältigenden Klanglichkeit die Existenzfragen des Menschseins umkreist. Die musikalische Leiterin Cornelia von Kerssenbrock wird mit einem hundert Mann und Frau starken Orchester, dem Festivalchor und den Solistinnen und Solisten das Festspielhaus Immling zum Klingen und Beben bringen.

ZWISCHEN.WELTEN

Vom Märchen zum Musical

Besondere Aufmerksamkeit verdient 2023 die Akademie Immling unter der Schirmherrschaft von Marina Meggle, das sich auf ein Neues jung und wild und wunderbar zeigt: Gioachino Rossinis Oper Aschenputtel nimmt BesucherInnen mit in märchenhafte Welten – für Groß und Klein eine Einladung zum gemeinsamen, spannungsvollen Fantasiereisen. Nach dem Erfolg 2015 kehrt das Stück zurück auf die Bühne von Immling.

Sarastro(Tuncay Kurtoglu) und die drei Damen (Sieglinde Zehetbauer, Marie Ardey, Patricia Osei-Kofi).

Der Musicalchor unter Leitung von Lukas Gahabka entführt 2023 zu einem göttlichen Abenteuer: Stimmgewaltig und schwungvoll geht es mit Sister Act ins Kloster. Doch wer glaubt, dort Stille vorzufinden, irrt, wenn sich Nonnen als Glamour-Queens entlarven und ihre Liebe zu Gospel und Soul entflammt. Der gleichnamige Kinohit aus dem Jahr 1992 mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle dient als Vorlage für das Musical-Vergnügen.

Ein Dinner bei Kerzenschein und Musik

Gaumenschmaus trifft musikalischen Hochgenuss bei der Konzertreihe „Dinner & Musik“ im Sternenzelt: Mit der venezianischen Nacht lädt Immling zu prunkvollem Tafeln in Zeiten des 17. Jahrhunderts. Mit Vivaldi, barocken Gesängen und Sonaten begeben wir uns nach Venedig zur Barockzeit ein. Gäste mit den schönsten venezianischen Masken werden an diesem Abend prämiert. Mit dem Immlinger Kultabend O Sole mio bleiben wir in Italien und landen in den schönsten Ecken zwischen Neapel und Sizilien: ein Freudenfest zum Lauschen und Schmausen.

Chilltime.

Für Konzertliebhaber

Für KonzertliebhaberInnen gibt es 2023 zwei herausragende Kulturevents auf einen Streich: Die Sopranistin Felicitas Fuchs-Wittekindt geleitet voll Hingabe und Innigkeit durch einen romantischen Liederabend im Blumengarten mit Werken von Schubert, Schumann und Brahms. Beim Atelierkonzert im Künstleratelier von Antje Tesche-Mentzen lädt die virtuose Pianistin Ana Gourari gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern zu einer gefühlvollen Matinee mit Frederic Chopin, Alexander Scriabin, Robert Schumann und anderen Komponisten ein. Und die musikalische Krönung kommt mit Klang und Knall: Beim Finale Grande verabschieden sich die Künstlerinnen und Künstler des Immling Festival auf so musikalische wie persönliche Art und Weise.

Einzigartig in Immling

Bei den drei Opern und der Operette sowie bei Gustav Mahlers zweiten Symphonie und dem Finale Grande bietet das Immling Festival seinen BesucherInnen das Angebot der einmaligen Après Opéra: Nach der Vorstellung trifft feinste Kulinarik auf stimmungsvolles Ambiente im Sternenzelt. „Feinkost Heiss“ aus Bad Endorf verwöhnt mit einem abwechslungsreichen Buffet, während die Immlinger Künstlerinnen und Künstler große Arien, Lieder, Chansons und spontane musikalische Improvisationen zum Besten geben.

Jetzt Tickets sichern

Vorverkaufsstart: Mittwoch, 9. November 2022. Frühbucherbonus von 10% auf alle Tickets für Opern und Operette bis 23. Dezember 2022.

Tickets buchbar unter www.immling.de, im Ticketbüro Dienstag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr und per E-Mail unter tickets@immling.de.

Sorgenfrei in den Festivalsommer: wir empfehlen den Abschluss einer Ticketversicherung!

Immling Festival

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.