Die ersten Gäste sind bereits begeistert

Trend zu Corona-Zeiten: Wirtinnen vom Bräustüberl Egg bei Halfing bieten „Wohnmobil-Dinner“ an

Christine Steil und Martina Huber betreiben seit September 2019 das „Bräustüberl Egg“ bei Halfing. Jetzt bieten sie das „Wohnmobil-Dinner“ an.
+
Christine Steil und Martina Huber betreiben seit September 2019 das „Bräustüberl Egg“ bei Halfing. Jetzt bieten sie „Wohnmobil-Dinner“ an.

Halfing - Das „Bräustüberl Egg“ bei Halfing im Landkreis Rosenheim ergänzt seinen Abholservice um die Option, auf dem Gasthaus-Parkplatz bedient zu werden. Beim sogenannten „Wohnmobil-Dinner“ parken die Gäste vor der Dorfwirtschaft und lassen sich das Essen an die Tür liefern.

Die Corona-Pandemie hat die Welt weiterhin fest im Griff. Der Teil-Lockdown in ganz Deutschland wurde am Mittwoch, 2. Dezember, sogar noch einmal verlängert. Freizeit- und Kultureinrichtungen aller Art sowie die Gastronomie müssen demnach zunächst bis mindestens 10. Januar 2021 geschlossen bleiben. Angela Merkel gab am Mittwochabend bekannt, dass es jetzt besonders darum gehe, den 7-Tage-Inzidenzwert auf unter 50 zu drücken.

Viele Gastronomen stellen sich daher die Frage, wie man trotz der Corona-Beschränkungen Geld verdienen kann. Neben dem Angebot eines Liefer- oder Abholservices, macht deswegen eine weitere einfallsreiche Idee die Runde auf Facebook: das „Wohnmobil-Dinner“. Auch das Bräustüberl Egg, eine kleine Dorfwirtschaft bei Halfing, macht nun bei dieser Aktion mit.

Angebot in Zeiten von Corona: Das Bräustüberl Egg bei Halfing liefert Essen ans Wohnmobil

Christine Steil und Martina Huber vom Bräustüberl Egg haben die Dorfwirtschaft bei Halfing im September 2019 übernommen „Wir lieben es Gastgeber zu sein. Wir kochen leidenschaftlich gerne, nicht nur bayrisch sondern auch Gerichte aus nahen und fernen Ländern, auch vegetarisch und vegan“, so die beiden Frauen auf ihrer Website.

Christine Steil und Martina Huber betreiben seit September 2019 das „Bräustüberl Egg“ bei Halfing.

Auf die Idee, beim „Wohnmobil-Dinner“ mitzumachen kamen sie dann durch zwei Gegebenheiten: „Bekannte kamen vor zwei Wochen mit ihrem Wohnmobil zu uns zum Essen. Sie haben das Essen bei uns geholt und gemütlich in ihrem Wohnmobil gegessen. Meine Lebensgefährtin Martina hat dann noch die Gruppe „WohnmobilDinner“ auf Facebook entdeckt. Da wir selbst Wohnmobilfahrer sind, mussten wir anschließend nicht lange überlegen“, so Christine Steil im Gespräch mit rosenheim24.de.

Doch was versteht man unter einem „Wohnmobil-Dinner“? Reisemobilisten melden sich bei einem teilnehmenden Restaurant vorher rechtzeitig an und besprechen die Details. Dann parken sie dort mit ihrem Gefährt und bekommen das Essen anschließend, unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen, ans Wohnmobil geliefert. Dort können die Gäste sich die Mahlzeit dann schmecken lassen. Aber auch Besucher in „normalen“ Autos sind laut der Wirtin in Halfing herzlich willkommen.

Hier findet Ihr weitere Restaurants, die „Wohnmobil-Dinner“ anbieten

Begeisterte Gäste beim „Wohnmobil-Dinner“ in Halfing: „Wir kommen wieder“

Am vergangenen Wochenende (28. und 29. November) haben Christine und Martina das „Wohnmobil-Dinner“ zum ersten Mal angeboten. Zwei Reisemobilisten haben das Angebot beim Bräustüberl Egg genutzt und zeigten sich anschließend sehr begeistert: „Mit genug Abstand konnten wir in unseren eigenen vier Wänden das leckere Mittagessen genießen (...) Der Service war top auf die aktuellen Regelungen eingestellt und trotz ‚Distanz‘ super freundlich und zuvorkommend. Wir kommen wieder“.

Christine Steil und Martina Huber freuen sich sehr über das positive Feedback, vor allem da der Kreis der Wohnmobilbesitzer besonders im Winter sehr klein ist. „Nach unserer Einschätzung wird das nicht ‚das große Geschäft‘ werden. Aber es ist eine gute Möglichkeit, ein paar neue Gäste zu gewinnen und a bisserl a Geschäft zu machen“, so Steil gegenüber rosenheim24.de.

Wirtin aus Halfing zu Corona-Lage: „Es ist eine Katastrophe“

Die aktuelle Corona-Lage im Bezug auf die Gastronomie beschreiben die beiden mit deutlichen Worten: „Es ist eine Katastrophe!“. Denn die Frauen haben das Bräustüberl Egg erst im September 2019 eröffnet. Da das kleine Dorf mit nur 50 Einwohnern sehr abgelegen liegt, konzentrierten sich die Wirtinnen darauf, ihr Gasthaus erstmal bekannt zu machen.

Das Bräustüberl Egg ist eine urige Dorfwirtschaft bei Halfing im Landkreis Rosenheim.

Voller Tatendrang haben wir das Bräustüberl aufgehübscht und uns darauf gefreut, Gäste zu bewirten, kleinere Konzerte zu veranstalten etc.. Es lief auch schon ganz zufriedenstellend. Tja, dann kam Mitte März der erste Lockdown und jetzt der zweite. Wir sind aber zuversichtlich, dass 2021 ein besseres Jahr wird“, erzählt Christine Steil vom Bräustüberl Egg im Gespräch. Aktuell bewerkstelligen sie und Martina zu zweit das To-go-Geschäft.

Bräustüberl Egg bei Halfing bietet auch Abholservice an

Neben dem „Wohnmobil-Dinner“ bieten Christine und Martina vom Bräustüberl Egg auch verschiedene Gerichte zum Abholen an. „Alles ist frisch gekocht und wir verzichten auf Convenience-Produkte. Auch Kuchen und Torten haben wir im Angebot. Es gibt jedes Wochenende eine neue Karte mit einer kleinen Auswahl an frisch zubereiteten Gerichten. Mindestens ein Gericht ist immer vegetarisch“, berichtet Christine. Die aktuelle Speisekarte gibt es immer auf Facebook oder auf der Website der Dorfwirtschaft.

„Aus diesen Gerichten stellen wir auch das Menü fürs ‚Wohnmobil-Dinner‘ zusammen. Wir bitten hierfür aber um eine Anmeldung von mindestens 24 Stunden vorher, um besser planen zu können“, so Christine Steil abschließend.

Diese Lokale aus der Region, bieten aktuell einen Liefer- oder Abholservice für Essen:

Landkreis Rosenheim: Diese Lokale bieten einen Liefer- oder Abholservice im Landkreis Rosenheim an

Landkreis Traunstein: Diese Lokale bieten einen Liefer- oder Abholservice im Landkreis Traunstein an

Landkreis Altötting und Mühldorf: Diese Lokale bieten einen Liefer- oder Abholservice in den Landkreisen Altötting und Mühldorf an

Landkreis Berchtesgadener Land: Diese Lokale bieten einen Liefer- oder Abholservice im Landkreis Berchtesgadener Land an

jg

Kommentare