Halfpipe im Sportpark eingeweiht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Waghalsige Kunststücke vollbrachten die Teilnehmer beim "Skater-Contest" auf der neuen "Halfpipe" im Sportpark.

Prien - Eine neue Attraktion schmückt jetzt den "Skater"-Parcours am Priener Sportpark: eine Halfpipe

Über 30 Jugendliche nahmen trotz Regen auf ihren schmalen, rollenden Brettern an einem Wettbewerb zur Einweihung der "Halfpipe" teil. Sogar 400 junge Leute feierten anschließend beim Freiluftkonzert mit mehreren regionalen Reggae- und Hip-Hop-Gruppen.

Das Wetter meinte es nicht so gut mit Veranstaltern und Teilnehmern bei der offiziellen übergabe der neuen "Halfpipe" (eine Art überdimensionale, in der Mitte durchgeschnittete Röhre) auf dem Gelände des Priener Sportparks.

Jugendreferentin Eleonore Pelzl dankte vor Beginn des Wettkampfs Gregor Bodler, dem örtlichen Jugendrat und der offenen Jugendarbeit in Prien für die Vorbereitung der Veranstaltung sowie Ideen-Geber Jakob Kunkel vom Fachgeschäft "Surf'n Style".

Den ersten Preis beim "Skater-Contest" holte sich Burghardt Kalteis. Die Teilnehmer hatten beim Wettbewerb verschärfte Bedingungen, denn es goss zum Teil wie aus Kübeln. Nach dem ersten Durchgang musste die Show abgebrochen werden.

Die Kosten für die neue Rampe als Ergänzung zum Priener Skater-Parcours hatte die Marktgemeinde übernommen. Bevor Burghardt Kalteis die "Halfpipe" dann offiziell mit Sekt "weihte" und auch noch ein bisschen das Publikum, lobte Pelzl auch den Einsatz des Bauhof-Teams mit Sepp Furtner an der Spitze, das den Platz für die Rampe hergerichtet hatte, und den Einsatz von Sportwart Thomas Jirka, der beim Aufbau die Organisation übernommen hatte.

Gitti Plank von der offenen Jugendarbeit bewunderte das Durchhalte-Vermögen der Skater, die sich trotz mehrfacher Unterbrechungen nicht vom schlechten Wetter abschrecken ließen. Immer wieder zogen schwarze Wolken über Prien hinweg, die jede Menge Regen im Gepäck hatten. Nach dem Wettbewerb wurde das Wetter wieder besser.

Beim "Open-Air-Konzert" gab sich die Chiemgauer Reggae- und "Hip Hop"- Fraktion mit "Mista Wicked", "Sunrise Tribe", "Ill Lyric backed by Mephisto", "Chris Da Lion", "Bushbayer", "Damion Lee" und "Sprachgewaltig und die Agg Production" die Klinke in die Hand.

Viele Jugendliche, die am Nachmittag gekommen waren, blieben bis zum Abend, um zu feiern. Für die Gäste wurden an der Sansebar von Mitarbeitern der Suchtambulanz Rosenheim alkoholfreie Cocktails gemixt.

Chiemgau-Zeitung/daa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser