Hans Koch heißt der neue König

+
Erster Schützenmeister Dr. Helmut Schmelz und Bürgermeister Jürgen Seifert mit den Siegern: Marktschützenkönig Hans Koch junior, Dr. Stefan Söllner (Sieger Meisterscheibe), Andrea von Hoermann (beste Dame), Tobias Hefter (bester Jugendlicher) und Michael Anner junior (bester Marktgemeinderat, von links).

Prien - Hans Koch junior ist neuer Marktschützenkönig. Mit einem Teiler von 57,5 auf der Marktscheibe ließ er alle Konkurrenten hinter sich. Zusätzlich belegte er auf der Meisterscheibe einen beachtlichen vierten Platz.

Er freue sich sehr, einen Teilnehmer proklamieren zu können, der seit 1997 kein Marktschießen versäumt habe, betonte Bürgermeister und Schützenkommissar Jürgen Seifert, als er Koch bei der Siegerehrung die von der Marktgemeinde Prien gestiftete Königsscheibe überreichte.

Insgesamt hatten 351 Teilnehmer am 14. Priener Marktschießen der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft (FSG) Prien um Königswürde, Meistertitel, Mannschaftssieg und Meistbeteiligung gekämpft.

Sieben Vorjahressiegern gelang es, ihren Titel zu verteidigen. Dr. Stefan Söllner wurde wieder Sieger auf der Meisterscheibe mit einem souveränen Ergebnis von fünfmal 50 Ringen. Bester Jugendlicher blieb Tobias Hefter, dem das drittbeste Ergebnis auf der Meisterscheibe gelang.

Führend als Mannschaftsmeister der Firmen und bei der Meistbeteiligung blieb der Bootsverleih Schwarz. Auch die Damen der Chiemseeschifffahrt, Feuerwehr (bei den Vereinen) und die "Neigungsgruppe" (Stammtische) kamen wieder auf Platz eins.

Zweite und Dritter auf der Marktscheibe wurden Ursula Feßler und Stefan Bainsky. Die zweitbeste Ringzahl auf der Meisterscheibe erreichte Tobias von Hoermann.

Den jeweils vier Erstplatzierten überreichte Geschäftsführer Peter Holzner von der Volksbank Raiffeisenbank (VR Bank) Prien Sparschecks und Jubiläumsmünzen "850 Jahre Prien". Die übrigen Preisträger bis zum 25. Platz konnten sich über Geld- und Sachpreise freuen, gespendet von örtlichen Firmen. Sonderpreise gab es für die drei besten Damen, Andrea von Hoermann, Petra Schleicher und Marianne Koch, sowie für die drei erstplatzierten Jugendlichen Tobias Hefter, Alexander und Konstantin Kaiser.

Für die teilnehmenden Marktgemeinderäte hatte die Marien-Apotheke Sonderpreise ausgelobt. Im Marktgemeinderat appellierte Seifert an die Mitglieder des Gremiums, sich im nächsten Jahr in größerer Zahl zu beteiligen. "Es ist jammerschade, dass ich Letzter geworden bin und noch ein Preisgeld gewonnen habe."

23 Mannschaften wetteiferten um die von der Marktgemeinde gestifteten Pokale. Den zweiten und dritten Platz bei den Firmen erreichten Hefter und Systemform Mediacard, bei den Stammtischen die Jäger und das Schützenhaus sowie bei den Vereinen der Trachten- und der Kaninchenzuchtverein.

Die Damen von Sport Kaiser sicherten sich den zweiten Mannschaftspokal bei den Damen. Über "flüssige" Preise vom Hofbräuhaus Traunstein konnten sich die teilnehmerstärksten Mannschaften freuen: der Bootsverleih Schwarz, die Firma Hefter, die Chiemsee-Schifffahrt, Sport Kaiser und der Trachtenverein.

In seinem Schlusswort dankte Erster Schützenmeister Dr. Helmut Schmelz für die rege Beteiligung beim Schießen und die gut besuchte Preisverteilung. Er bot allen Teilnehmern, die nicht das Ergebnis ihrer Vorstellung erreicht hatten, die Möglichkeit, im Rahmen der wöchentlichen Vortelschießen bei der FSG zu üben.

re/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser