Ab heute geht es richtig rund am neuen Kreisel

+

Prien - Der Kreisverkehr an der Ortseinfahrt ist vom heutigen Samstag Vormittag an komplett aus allen Richtungen befahrbar - auch aus Richtung Rimsting.

Das bestätigte der zuständige Bauleiter des planenden Ingenieurbüros Dippold & Gerold gestern auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung. Der Bau sei "optimal gelaufen". Gestern wurden fieberhaft die letzten Teilstücke der Anlage asphaltiert. Deshalb musste der Gegenverkehr noch mit Ampeln geregelt werden und es kam zu Wartezeiten. Der Kreisel selbst entstand in Rekordzeit. Ursprünglich war Ende Juli als Termin zur Fertigstellung anvisiert worden. Nur 86 Tage nach Einrichtung der ersten Umleitung ist der "Brucker Kreisel" - wie er offiziell heißt - nun schon so weit fertig, dass es ab heute im wahrsten Sinn des Wortes dort rund gehen kann. Im Laufe des Vormittags wird der Verkehr aus allen Richtungen freigegeben. Bis zur offiziellen Einweihung am Montag, 14. Juni, müssen noch Restarbeiten erledigt werden, vor allem auf den sechs Verkehrsinseln. Rund eine Million Euro kostet die Entschärfung der bisher unfallträchtigen Kreuzung, an der zwei Staats- und eine Ortsstraße aufeinandertreffen. Vier Fünftel der Kosten bekommt der Markt Prien über Zuschüsse erstattet. Die Fahrbahnmarkierungen sollen erst im Herbst aufgebracht werden, wenn auch die letzte Asphaltdeckschicht aufgetragen wird. Über die Gestaltung der großen Mittelinsel mit 17 Metern Durchmesser muss der Marktgemeinderat noch entscheiden, wenn die möglichen Kosten für den favorisierten Brunnen ermittelt sind, der bei einem Ideenwettbewerb ganz vorn gelandet war.

Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser