Hochfelln-Seilbahn feierte 40. Jubiläum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bergen - Seit 40 Jahren fahren die vier roten Kabinen von Bergen auf den Hochfelln. Zum Jubiläum hatten die Betreiber am Freitag zur Feier auf den Gipfel geladen.

Nach einem Senktempfang an der Talstation in Bergen ging es mit der Seilbahn auf den Berg, wo in der Taborkirche bereits die Glocke zur kurzen Andacht läutete. In der Berggaststätte Hochfellnhaus auf 1674 Meter Höhe brauchte der Bergener Bürgermeister Bernd Gietl die Gäste dann nicht mehr von dem viel gelobten Ausblick auf den Chiemgau überzeugen. Aber der Hochfelln könne noch mehr bieten, so Gietl: "Sport, Kultur und Natur treffen hier zusammen." Eine Reihe von Veranstaltungen sollen dieses Jahr auf dem Hochfelln noch folgen - auch anlässlich eines weiteren Jubiläums im August: 125 Jahre Hochfelln-Kreuz. Landrat Hermann Steinmaßl sagte, nur wer die Natur kenne, könne sie schützen und zum Kennenlernen trage die Seilbahn bei. Damit dies so bleibt, übergab Regierungspräsident Christoph Hillenbrand Bürgermeister Gietl einen Förderbescheid über 130.000 Euro zur Unterstützung der Seilbahn-Sanierung.

Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser