„Hochzeit auf dem Lande“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jasmin-Lisa Zureig, VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG, Claudia Richartz, Bauernhausmuseum Amerang, Georg Kierner, VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG präsentieren die Aktion.

Amerang - Das Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern und die VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG suchen Hochzeitsfotos aus vergangener Zeit.

Ziel der gemeinsamen Aktion unter dem Motto „Hochzeit auf dem Lande“ ist es, das Bildarchiv des Museums zu erweitern. „Wir suchen insbesondere Originalfotos aus den Jahren 1890 bis 1950“, so die örtliche Museumsleiterin Dr. Claudia Richartz bei der Vorstellung der Aktion. „Darunter können zum Beispiel Fotos sein von den Hochzeitsvorbereitungen und der Feier, von Hochzeitsladern, der Hochzeitsgesellschaft oder vom Brautpaar, oder von Hochzeitsfestzügen oder dem Umzug der Braut.“

Wer sich an der Aktion beteiligt, kann dabei gewinnen: Unter allen Teilnehmern an der Aktion werden Preise verlost. Hauptpreis ist der Besuch der Gewürzausstellung im Lokschuppen Rosenheim mit einer Genussführung für zwei Personen. Außerdem gibt es einen Familieneintritt für das Freilichtmuseum Glentleiten mit einer Kegelstunde auf der historischen Kegelbahn und den Familieneintritt ins Bauernhausmuseum Amerang mit Kaffee und Kuchen im Museumsstüberl zu gewinnen.

Kuchlwagen aus Holzolling im Landkreis Miesbach, Mai 1929.

Als wertvollen Partner für die Aktion konnte das Bauernhausmuseum Amerang die VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG gewinnen. „Wir unterstützen das Projekt gerne“, sagte Geschäftsführer der Niederlassung Amerang Georg Kierner. „Wir halten es für wichtig, dass die Kultur in unserer Region, in der es so viele Bräuche gibt, auf Dauer erhalten wird.“

Teilnehmer an der Aktion können bis zum 31. Juli die Bilder in den Geschäftsstellen der Bank in Amerang, Evenhausen, Eiselfing, Babensham, Wasserburg, Burgerfeld, Reitmehring, Edling, Pfaffing und Rott am Inn abgeben. Dort muss lediglich ein Dokumentationszettel ausgefüllt werden. Die Bank leitet die Fotos an das Museum weiter. „Niemand muss uns seine schönen Erinnerungsfotos schenken“, betonte Museumsleiterin Richartz. „Alle Teilnehmer bekommen sie wieder zurück. Wir schicken die Bilder an die Bankfilialen zurück, dort können die Teilnehmer sie dann abholen.“

Im Museum werden die Bilder mit all ihren Informationen archiviert. Richartz hofft auf eine rege Teilnahme. „Wir freuen uns auf schöne Fotos, die das Thema Hochzeit auf dem Lande dokumentieren. Vielleicht lernen wir so Bräuche kennen, die man heute nicht mehr kennt. Und wer weiß – vielleicht wird aus dieser Sammlung dann eines Tages eine Ausstellung im Museum.“

Pressemitteilung Bauernhausmuseum Amerang

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser