Kommunaler Wohnungsbau in Höslwang

Spielplatz muss doch nicht abgerissen werden!

  • schließen

Höslwang - Es war eine hitzige Debatte und am Ende waren sich die Gemeinderäte doch einig. Der Spielplatz kann bleiben, wo er ist. Für die geplanten Wohnungen muss ein neuer Standort gesucht werden:

Das Thema lässt Höslwang nicht los; und das seit gut zwei Jahren: Im Rahmen des kommunalen Wohnungsbaus, soll ein Spielplatz zwei Gebäuden mit 16 Wohnungen weichen. Zum Glück soll die Spielanlage nicht komplett verschwinden. Ein neuer Platz - direkt am Kindergarten - wurde schon gefunden.

Das Projekt wurde jetzt gestoppt. Denn, nicht nur die Bürger sind skeptisch, auch in der Lokalpolitik regt sich Widerstand. So ließ der zweite Bürgermeister Robert Kailer auf der vergangenen Gemeinderatssitzung seine Stellungnahme verlesen. Darin, so berichtet das Oberbayerische Volksblatt, regt er an, andere Orte für die Wohnungen zu suchen. 

Denkbar sei, den ungenutzten Trakt des Klostergutes zu nutzen. Gleichzeitig fragt er sich, ob der Wohnungsbau grundsätzlich in das Aufgabengebiet der Gemeinde Höslwang fällt.

Neue Favoriten? 

In der gut besuchten Ratssitzung sprachen sich viele Gemeindevertreter für alternative Lösungen aus. Zur Debatte standen ein Haus mit neun Wohnungen oder sechs Wohnungen an einem anderen Standort, genauer gesagt am alten Feuerwehrhaus. Oder aber für Neubauten in der Schönbrunner Straße, zumal dort bereites große Häuser stehen. 

Auch Bürgermeister Matthias Maier sieht den geplanten Bau mittlerweile kritisch. Er zitierte den Vorsitzenden der Dorferneuerung, Heinrich Schneider. Dieser erklärte, dass die angestrebte Wandhöhe von zehn Metern nicht realisierbar sei und sich nicht in die Umgebung, geschweige denn in den Alpenblick einfüge. 

Nach einer hitzigen Diskussion wurde das Vorhaben schließlich einstimmig gestoppt. Mit der Kirche, der viele Grundstücke in der Gemeinde gehört, soll nun über einen neuen Standort verhandelt werden.

Den vollständigen Artikel lesen sie unter ovb-online.de oder in der gedruckten Ausgabe Ihrer OVB-Heimatzeitung. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Höslwang

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT