In die USA ausgewandert

Dieser Höslwanger wohnt mitten im Hurrikan-Gebiet in Texas

  • schließen

Höslwang/Walburg - Im Hurrikan-Gebiet in Texas wohnt auch der 66-jährige Auswanderer Willi Eitel aus Höslwang.

Derzeit hält Wirbelsturm "Harvey" Texas in Atem. Dort sind Behörden und freiwillige Helfer unermüdlich im Einsatz, um Menschen aus überfluteten Häusern oder von Hausdächern zu retten. Mittendrinn ist auch ein Auswanderer aus der Region, Willi Eitel, bekannt als "Sunshine Willi". Er lebt dort in seinem Blockhaus, das auf dicken Bohlen steht, berichtet die Bayernwelle. Ursprünglich stammt er aus Höslwang, wo er eine Musikschule betrieb.

In die USA ausgewandert

"Amerika liegt ihm", schrieb im Juni 2015 das Oberbayerische Volksblatt. Bereits seit Jahren tourte der Gründer der Band "Chiemsee Cowboys" für Wochen musizierend durch die Staaten. Besonders Texas wurde sein Sehnsuchtsort. Dort ließ er sich damals in Walburg, einer 200-Seelen-Gemeinde nördlich von Austin, nieder. Er hatte einen Lehrauftrag für Harmonielehre sowie bayerisches Akkordeon und Volksmusik an der Georgetown University erhalten.

Er habe sich seit dem Tod seiner geliebten Frau Margaretha, mit der er 40 Jahre verheiratet war, in Höslwang "irgendwie einbeinig" gefühlt. "Hier habe ich das Gefühl, umzufallen." In Amerika sei das anders. "Dort ist sie immer an meiner Seite. Ich fühle sie um mich." Es sei ihm deshalb nicht schwer gefallen, den Entschluss umzusetzen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Zurück zur Übersicht: Höslwang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser