Implodierter Fernseher: Altenheim evakuiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rimsting - Im Siebenbürgerheim in Guggenbichl hat ein implodierter Fernseher einen Brand ausgelöst. Das Altenheim musste evakuiert werden!

Bei dem Großeinsatz der Rettungskräfte musste das Gebäude aus Sicherheitsgründen evakuiert werden. Gegen 20 Uhr am Samstag implodierte der Fernseher im Zimmer einer 98-jährigen Heimbewohnerin und fing sofort Feuer. Die Frau konnte ihr Zimmer verlassen und die Heimleitung verständigen.

Über die Brandmeldeanlage wurde automatisch der Feueralarm bei der Integrierten Leitstelle in Rosenheim ausgelöst. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Rimsting, Prien und Breitbrunn, die mit rund 60 Mann anrückten, stand das Zimmer schon in Flammen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren und der Polizei begannen sofort mit der Evakuierung des Gebäudes.

Wegen der starken Rauchentwicklung war die Sicht extrem schlecht. Deshalb mussten Atemschutzträger alle Zimmer nach Heimbewohnern durchsuchen.

Das Feuer selbst konnte schnell gelöscht werden. Zwölf Bewohner konnten evakuiert werden, ehe sie Schaden durch den Rauch erlitten. Lediglich eine Bewohnerin erlitt laut Polizeiangaben eine leichte Rauchvergiftung und wurde vom Roten Kreuz mit einem Rettungswagen in die Romed- Klinik Prien eingeliefert.

Das Zimmer brannte völlig aus, der Schaden darin wird auf rund 20.000 Euro beziffert. Der Gebäudeschaden ist derzeit noch nicht abschätzbar.

db/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser