Insel erleichtert Weg zum Hofanger

+
In diesem Bereich soll eine Mittelinsel Fußgängern den Weg über die viel befahrene Staatsstraße zum Hofanger erleichtern.

Gstadt/Gollenshausen - Die Gemeinde Gstadt baut auf eigene Kosten eine Verkehrsinsel auf der Staatsstraße am Ortsausgang in Richtung Gollenshausen.

Der Gemeinderat gab in der jüngsten Sitzung im Gemeindehaus Gollenshausen grünes Licht für die Planung und Einleitung des Genehmigungsverfahrens.

Die Mittelinsel soll es vor allem den Bürgern aus Straßen, die in die Staatsstraße einmünden, möglich machen, die viel befahrene Seestraße sicherer zu überqueren und den Geh- und Radweg am Hofanger zu erreichen, erklärte Bürgermeister Bernhard Hainz. Der Standort sei bei einer Ortsbesichtigung zusammen mit Behördenvertretern festgelegt worden. Damit Fußgänger die Staatsstraße nach beiden Seiten ausreichend weit einsehen können, soll die Insel knapp 50 Meter südlich der Einmündung des Albert-Stagura-Weges ortseinwärts entstehen.

Die Gesamtkosten von voraussichtlich 50.000 Euro muss die Gemeinde alleine aufbringen. Ursprünglich war einmal eine Querungshilfe in Zusammenhang mit der Neukonzeption des Chiemsee-Rundwegs angedacht. Sie wäre bezuschusst worden. Die Darstellung eines alternativen Radwegs war aber dann gescheitert, weil die Bürger der Wald- und weiterer Wohnstraßen einen Radweg durch ihren Bereich abgelehnt hatten (wir berichteten).

Um den Einbau der Mittelinsel zu ermöglichen, sei eine Aufweitung der Staatsstraße in Richtung Geh- und Radweg Hofanger vorgesehen, erläuterte Matthias Gerold vom Priener Ingenieurbüro Dippold und Gerold. Um die Höhendifferenz auszugleichen, müsse der Geh- und Radweg stellenweise angehoben werden, erläuterte Gerold einen weiteren Grund für die vergleichweise hohen Kosten.

Der Gemeinderat gab einstimmig grünes Licht für das Vorhaben. Das Straßenbauamt als zuständige Behörde für die Staatsstraße habe schon im Vorfeld seine Zustimmung signalisiert, so Hainz. Die Ausschreibung wurde in nichtöffentlicher Sitzung besprochen.

th/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser