Neuntklässler lernen Englisch in Südafrika

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Isinger Austauschschüler am Eingang eines südafrikanischen Tierparks

Ising - Auf Schüleraustausch in Südafrika waren in den letzten Wochen die Neuntklässler des Landschulheim in Ising. So erlebten die Schüler ihre Reise ans andere Ende der Welt:

Vor kurzem hat eine Gruppe Neuntklässler vom Landschulheim Schloss die Hoerskool Linden, ihre Austauschschule im südafrikanischen Johannesburg, besucht. Dies ist bereits das vierte Jahr, dass Isinger Schüler zum Englisch-Lernen an die Südspitze Afrikas gefahren sind. Denn Englisch sprechen müssen die bayerischen Gymnasiasten in Südafrika.

Aua! Das Löwenbaby kratzt, Heidi Regnauer erschrickt

Sie verständigen sich damit mit ihren südafrikanischen Gastschülern. Diese sprechen selbst Afrikaans. In diesem Jahr fand nur ein gemeinsamer Schultag statt, denn danach ging es für alle in die Ferien zu den Gastfamilien. Die betreuende Lehrkraft Dr. Dorothea Freund unternahm mit der Schülergruppe einige Ausflüge, beispielsweise zum Lion&Rhino-Park. Dort lösten die drei Monate alten Löwenbabys große Begeisterung aus, mit denen sogar gespielt werden durfte.

Die Schüler besuchten auch Maropeng, die Wiege der Menschheit, wo der Schädel eines zwei Millionen Jahre alten Australopithecus africanus und ein zwei Millionen Jahre altes Skelett gefunden wurden, und Soweto, das wohl bekannteste Township Südafrikas. Dort kamen die Isinger Schüler zum Mahnmal von Hector Pieterson und zu den Häusern der beiden Friedensnobelpreisträgern Nelson Mandela und Desmont Tutu.

Im Dezember kommen dann die Gastgeschwister nach Bayern, und die Isinger Schüler werden ihren südafrikanischen Austauschschülern dann den Schnee zeigen können, den viele nur aus Filmen kennen!

Pressemitteilung Landschulheim Schloss Ising

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser