+++ Eilmeldung +++

Offenbar Selbstmord

Bericht: Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Bericht: Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Jugendleistungsprüfung bei der Feuerwehr Teisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Teilnehmer: Stehend v. links: Andreas Rieger, Florian Wimmer, Josef Kalsperger, Christian Mader, Pascal Polak. Kniend v. links: Ludwig Kernstock, Luca Deininger, Florian Schmid, Jakob Gasser, Florian Hofhammer.

Teisendorf - Ob Theorie oder Praxis - die Feuerwehrjugend in Teisendorf hatte am Freitag ihr umfangreiches Wissen in einer Leistungsprüfung unter Beweis zu stellen.

Am Freitag, den 21. Juni, legten in Teisendorf 10 Anwärter der Jugendfeuerwehr ihre Leistungsprüfung ab. Vor den strengen Augen der Schiedsrichter musste zuerst der theoretische Prüfungsteil abgelegt werden. Neben allgemeinen Fragen zur Feuerwehr war auch erhebliches Wissen in Umgang mit den Werkzeugen, Aufbau einer Schlauchleitung und deren Bestandteile gefragt. Jeder Prüfling hatte Fragen zu Sicherheitsbestimmungen, Brandbekämpfung und Technik zu beantworten.

Im umfangreichen praktischen Teil konnten die Teilnehmer ihr Können beim Anlegen der verschiedenen Knoten, z.B. Mastwurf, das Anlegen der Feuerwehrleine mit Halbschlag und den Rettungsknoten beweisen. Im Anschluß wurde die Zuordnung und das Erkennen von wasserführenden Armaturen und deren Zubehör abgefragt. Auch hier musste jeweils ein Trupp von zwei Mann die Teile den verschiedenen Kategorien zuordnen. Nach dem Auswerfen eines C-Schlauches in einem abgegrenzten Bereich erfolgte für jeden das fachgerechte Kuppeln eines Saugschlauches. Um die Übungen zur Brandbekämpfung zu perfektionieren wurde im Anschluß ein C-Rohr an eine Schlauchleitung gekuppelt und ein Brandangriff simuliert, mit der Kübelspritze musste unter Zeitdruck ein „Zimmerbrand“ gelöscht werden. Nachdem jeder Teilnehmer eine 90 Meter lange C-Schlauchleitung innerhalb 55 Sekunden gekuppelt hatte, konnte die Prüfung beendet werden.

Das Schiedrichtergespann aus dem Kreisjugendfeuerwehrwart Hans Grabner, Kreisbrandmeister Erich Güll und Alexander Bruckschlögl aus Laufen attestierte den Teilnehmern nach der bestandenen Prüfung ein solides Grundwissen und eine sehr gute Ausbildung durch den Jugendzugführer Bernhard Hinterschnaiter und seine Unterstützer Michael Schmölz und Herbert Mühlbacher. An die Glückwünsche schloss sich auch der 2. Kommandant der Feuerwehr Teisendorf, Georg Wimmer, und der Vereinsvorsitzende Ludwig Gschwendtner an. Bei der verdienten Brotzeit konnte anschließend noch lange über die gelungene Prüfung gefachsimpelt werden.

Pressemeldung FFW Teisendorf

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser