Kampenwand schwimmt unter der Oberfläche

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - Die unbemerkt versunkene Lastenfähre "Kampenwand" ist bei der Bergung bis knapp unter der Oberfläche des Chiemsees aufgetaucht. *Fotos und Video folgen*

Die so genannten Hebesäcke wurden mittags am Rumpf befestigt. Da dem Taucher jedoch während der Arbeit schlecht geworden ist und von einem Kollegen ersetzt werden musste, kam es zu Verzögerungen.

Die gelben Kunststoffsäcke wurden dann zeitgleich mit Luft gefüllt, tauchten über der Wasseroberfläche auf und hoben das Wrack planmäßig am Nachmittag bis drei Meter unter die Wasseroberfläche. Erst am Abend wird man lediglich das Führerhaus sehen können.

Die Fähre muss in Richtung Ufer geschleppt und dann per Kran weiter angehoben und ausgepumpt werden.

Wie berichtet entdeckte die Wasserschutzpolizei der Polizeiinspektion Prien bei einer Testfahrt Anfang April 2010 mit dem Polizeiboot auf dem Chiemsse unter Verwendung des neuen Side-Scan-Sonar ein unbekanntes Objekt in 17 Meter Tiefe. Ermittlungen durch Beamte der Wasserschutzpoplizei Prien ergaben, dass es sich um die Lastenfähre "Kampenwand" handelt.

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser