Kassenaffäre: Ex-Geliebte schwieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stefan Beer (links) mit seinem Anwalt vor Verhandlungsbeginn.

Traunstein/Eggstätt - Am fünften Prozesstag gegen den Eggstätter Ex-Bürgermeister erschien auch Beers Ex-Geliebte vor Gericht. Sie soll 33.500 Euro aus der Gemeindekasse gestohlen haben.

Der Prozess gegen Eggstätts ehemaligen Bürgermeister Stefan Beer am Traunsteiner Landgericht geht in die Endrunde. Laut dem Oberbayerischen Volksblatt kündigte der Richter Volker Ziegler gestern an, Montag in einer Woche, am 19. März, müssten Staatsanwalt und Verteidiger jederzeit mit ihren Schlussanträgen rechnen.

Lesen Sie auch:

Gestern erschien zum Gericht auch Beers Ex-Geliebte und frühere Kassenangestellte zum Prozess. Sie sagte allerdings nichts zu den schweren Vorwürfen gegen Beer, da ihr eigenes Strafverfahren noch nicht rechtskräftig ist. Die Frau war bereits im Sommer vergangenen Jahres zu eineinhalb Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Wie berichtet, soll sie aus der Gemeindekasse 33.500 Euro gestohlen haben. Der frühere Bürgermeister Stefan Beer soll davon gewusst und nichts unternommen haben.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser