Kein EU-Geld für A8-Ausbau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Frasdorf/Landkreis - Die Nachricht, dass der Ausbau der A8 zwischen Rosenheim und Salzburg mit Mitteln der Europäischen Union bezuschusst werden könnte, beruht wohl auf einem Irrtum.

Zur Meldung, der Ausbau der A8 von Rosenheim nach Salzburg könnte mit Mitteln der Europäischen Union mitfinanziert werden, erklärt Toni Hofreiter, Grünen-Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestages:

"Die Europäische Kommission hat kürzlich vorgestellt, welche Projekte sie im Rahmen des Programms "Transeuropäische Verkehrsnetze" von 2014 bis 2020 finanziell unterstützen will. Bei den Projekten, die durch Bayern führen, handelt es sich nur um Bahnstrecken und den Donau-Ausbau. Die Mitfinanzierung durch die EU kann bis zu 50 Prozent bei Planungskosten und 20 Prozent bei Baukosten betragen. Die finanzielle Hauptlast muss also Deutschland tragen. Und wie schnell Projekte vorankommen, liegt am Bundeshaushalt und den Planungen der Deutschen Bahn."

Pressemitteilung Toni Hofreiter, Bündnis 90/Die Grünen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser