Pavillons für neue Spezialabteilung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Die Klinik St. Irmingard wird weiter wachsen. Der erste Schritt: erdgeschossige Pavillons in Modulbauweise mit einer Größe von 15 auf 24 Meter.

Wie die Chiemgau-Zeitung am Donnerstag berichtet, hat die Klinik bereits vor zwei Jahren grünes Licht für die Aufstockung eines Bettenhauses sowie den Bau einer Therapiehalle und eines Speisesaals bekommen. Weil die Umsetzung wirtschaftlich aber noch nicht gesichert ist, und jetzt auch noch eine neue Spezialabteilung entsteht, sollen übergangsweise Therapieräume für den Bereich Psychosomatik in Pavillons auf dem kleinen, hauseigenen Sportplatz im östlichen Teil des Klinikgeländes geschaffen werden. Die Marktgemeinde gnehmigte die Container für höchstens 48 Monate.

Ob die Klinik dann tatsächlich ausgebaut wird, soll sich in den nächsten Monaten klären. Letztlich sei die Entscheidung vor allem eine Frage der Wirtschaftlichkeit, so die Chiemgau-Zeitung. Sollte sich die voraussichtliche Millioneninvestition rechnen und zu refinanzieren sein, will die Klinik im Herbst einen Bauantrag stellen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser