Krippenbaukurs in Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Krippenbaumeister Peter Bichler und Adalbert Hartmannsgruber (re.)

Bad Endorf - Die Krippenbau-Ortsgruppe Bad Endorf lädt heuer wieder zum Krippenbaukurs ein. Für Interessierte ist Eile geboten, denn die Teilnehmerzahl ist beschränkt. 

Seit zehn Jahren gibt es in Bad Endorf Krippenbaukurse. Wie alle zwei Jahre findet auch heuer wieder eine Krippen-Ausstellung im Pfarrheim nahe der Bad Endorfer Kirche statt. Die Ausstellung ist am Samstag, 19. und 26. November von 14 Uhr bis 20 Uhr sowie am Sonntag, 20. und 27. November von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Eine Krippe des Krippenbauvereins.

Die Krippenbau-Ortsgruppe Bad Endorf besteht derzeit aus 32 Mitgliedern, sie wird von Adalbert Hartmannsgruber geleitet und sie ist dem Oberösterreichischen Krippenbauverein Oberes Innviertel (mit über 300 Mitgliedern) angegliedert. In den bisherigen zehn Jahren haben die Mitglieder des Krippenbauvereins insgesamt 167 Krippen sowie zwei große Kirchenkrippen (für St. Rupertus in Stephanskirchen bei Bad Endorf und für „Maria Himmelfahrt“ in Antwort) gebaut.

Eine weitere Krippe des Krippenbauvereins.

Seit 2003 ist Adalbert Hartmannsgruber Krippenbaumeister, seit heuer steht ihm bei der Leitung der Krippenbaukurse Peter Bichler aus Teisenham bei Bad Endorf als weiterer Krippenbaumeister zur Verfügung. Die Teilnehmer an den bereits ausgebuchten Kursen (derzeit zwei Jahre Wartezeit) kommen unter anderem aus Marktl am Inn, Freilassing und anderen Orten Oberbayerns und sie treffen sich in der Krippenbauwerkstatt der Schreinerei Michael Reinthaler.

Drei Krippen, die während der Krippenbaukurse erstellt werden, kommen an den vier Ausstellungstagen im November zur Verlosung. Wie Adalbert Hartmannsgruber informierte, werden heuer wieder mehr orientalische als heimatliche Krippen gebaut.

Die Kurse sind auf 15 Personen beschränkt und finden immer samstags in den Herbstmonaten statt.

Nähere Informationen hierzu sowie zu der Krippenausstellung und zum Krippenbauvereins-Jubiläum gibt es bei Adalbert Hartmannsgruber, Telefon 0174 / 8898103.

Pressemitteilung Anton Hötzelsperger

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser