Lkw rast in Leitplanke - Fahrer hatte getrunken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bernau - Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer ist am Donnerstag auf der A8 ins Schleudern gekommen und gegen die Leitplanke gerast. Wie sich jetzt herausstellte, hatte der Fahrer Alkohol getrunken.

Am Donnerstag kam es auf der A8, in Fahrtrichtung München, zu einem Unfall. Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer kam auf Höhe Bernau ins Schlingern und prallte zunächst in die rechte Leitplanke. Anschließend wurde der Lastwagen wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert und krachte dann gegen die Mittelleitplanke. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Kleinlaster kracht auf A8 in Leitplanke

Bei einer anschließenden Kontrolle des 59-Jährigen fiel den Beamten Alkoholgerucht auf. Der Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille.

Der Lkw blockierte zunächst fast die gesamte Fahrbahn, wodurch der Verkehr kurzzeitig zum Erliegen kam. Beide Fahrzeuge waren soweit noch fahrbereit, und konnten von der Feuerwehr geborgen werden. An Lkw und Anhänger, sowie an den Leitplanken, entstand ein geschätzter Schaden von ca. 8000 Euro. Der Führerschein des Lkw-Fahrers wurde bis auf weiteres sichergestellt.

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser