Über 1000 Menschen bei Trauerfeier 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Heute wird der überraschend verstorbene Lorenz Kollmannsberger beerdigt. chiemgau24.de ist vor Ort und berichtet. ** Online-Kondolzenzbuch ** Video-Nachruf **

Das Begräbnis von Lorenz Kollmannsberger, der am 1. September überraschend verstarb, wird zur Aufgabe der Polizei und der Feuerwehr. Sowohl die Schulstraße als auch die Höhenbergstraße werden ab ungefähr 9.30 Uhr gesperrt sein, um den Trauerzug von der Kirche zum Friedhof nicht zu behindern. Die Sperrung sei für rund 30 Minuten geplant.

Es könnte auch schon früher zu einer Sperrung kommen, sollten mehr Trauergäste kommen als in der Kirche Platz finden. Für den Fall sei eine Außenübertragung der Trauerfeier geplant. „Das entscheiden wir aber ad hoc“, so der stellvertretende Dienststellenleiter der Polizei Prien, Stefan Raithel.

Zum Online-Kondolenzbuch

Für ein eventuelles Parkplatzproblem habe man auch schon Vorsorge getroffen: Laut Raithel werde es eine Parkplatzeinweisung geben.

Priens Zweite Bürgermeisterin Renate Hof sprach auf Anfrage von chiemgau24.de von ungefähr 15 Rednern aus Vereinen, Verbänden und dem persönlichen Umfeld Kollmannsbergers. Nach einer groben Schätzung der zu erwarteten Gästen gefragt, wollte sich Hof auf keine Zahl festlegen, aber „bestimmt einige Hundert.“

Requiem heute ab 9 Uhr mit anschließender Beerdigung.

Erste Informationen von den Trauerfeierlichkeiten:

Gegen 10.15 Uhr endete der Trauergottesdienst für Lorenz Kollmannsberger. Pfarrer Fink erinnerte nochmal an die sozialen und politischen Verdienste des Verstorbenen.

Unter den Trauergästen sind nahezu alle Bürgermeister aus den Landkreis-Gemeinden. Zu den rund 1000 Trauergästen werden u.a. Landrat Neiderhell, Landtagsabgeordneter Stöttner und Ex-Landrat Max Gimple sprechen. Insgesamt wird mit 14 Reden gerechnet.

Lesen Sie auch:

Lorenz Kollmannsberger ist tot

df/red-ch24

Rubriklistenbild: © fkn

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser