Lichterfest am Seeufer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Seebruck - Das Lichterfest im Seebrucker Strandbad machte seinem Namen wieder einmal alle Ehre und ließ an alte Seehafenfest-Zeiten erinnern.

Rund 5000 Gäste aus nah und fern wollten sich das farbenprächtige Lichtermeer aus unzähligen Lampions und Fackeln nicht entgehen lassen und tauchten in eine einzigartige Atmosphäre ein. Sanft leuchtende Schwimminseln am Badesteg und das Ballonglühen luden zum Träumen ein. Derweil lohnte sich auch ein Rundgang durch den abwechslungsreichen Nachtflohmarkt mit seinen gut 80 Ständen. Schon nachmittags herrschte dort Hochbetrieb und es wurde gefeilscht und gehandelt was das Zeug hielt. Neben Krusch und Krempel entdeckte das geschulte Auge auch das ein oder andere praktische, alte und kuriose Schnäppchen. Die Kinder vergnügten sich unter anderem auf der Hüpfburg und beim Bierkistenklettern. Besonderes Losglück hatten drei Gäste, denn sie dürfen sich nun auf eine Ballonfahrt freuen. Die passenden Klänge verbreiteten den ganzen Abend über die fünf „Buam“ der oberbayerischen Band „Baeck In Town“. Mit ihrer ehrlichen „Hand-made-Musik“ ohne jeglichen zusätzlichen elektronischen Schnick Schnack und ihrem abwechslungsreichen Mix aus Oldies, Partymusik und aktuellen Hits heizten sie ordentlich ein, doch frieren musste an diesem lauen Sommerabend sowieso niemand. Als eine Damenstimme gebraucht wurde, stürmte Katharina Gissibl aus Seebruck die Bühne und bewarb sich eindrucksvoll als Frontfrau. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte Strandbadpächterin Elisabeth Millkreiter mit ihrem Team und die Seebrucker AH. Das Fest sollte erst weit nach Mitternacht an der feucht-fröhlichen Bar der Seebrucker Feuerwehr ausklingen. Veranstalter waren der SV Seebruck-Ising, die Tourist-Information und die Strandbad-Pächterfamilie Millkreiter.

Lichterfest am Seebrucker Seeufer

Lichterfest am Seebrucker Seeufer

mmü

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser