Malerzirkel stellt im Rathaus aus

+
Bei der Ausstellungseröffnung ( von links): Birgit Thanner von der Inzell Touristik GmbH, Bürgermeister Markus Meier und der Vorsitzende des Freundeskreises Schöner Chiemgau, Werner A. Korn.

Inzell - Unter dem Motto „FSC-Kunstforum 2009“ stellen 14 Mitglieder des Malerzirkels des Freundeskreises Schöner Chiemgau e.V. im Rathaus in Inzell mit 28 Exponaten einen kleinen Ausschnitt ihres Könnens der Öffentlichkeit vor.

Zur Eröffnung begrüßte Bürgermeister Markus Maier im Beisein von Brigitte Thanner von der örtlichen Touristik GmbH die Mitwirkenden und Gäste. Vereinsvorsitzender Werner A. Korn verwies in seinen einführenden Worten auf die Beziehungen der Gemeinde, die im sportlichen Tourismus Weltruf erlangte, zur Kunst.

Mit Schillers Zitat „Kunst ist die rechte Hand der Natur“ stellte er die Arbeiten in gegenständlicher realistischer Darstellung mit Motiven aus dem Chiemgau, Blumen- und Tierbilder, Stillleben und Schießscheiben in den verschiedenen Techniken und die Künstler vor.

Die Mitwirkenden sind: Ira Alexandra Petersen aus Bernau am Chiemsee, Katharina Götz, Elena Meier und Gudrun Visentin aus Prien am Chiemsee, Rainer Libera aus Aschau im Chiemgau, Birgit Hartmannsgruber, Johanna Graf aus Bad Endorf, Margarethe Hödl und Beatrice Tischendorf aus Rimsting, Hans Schütt aus Riedering-Kohlstatt mit zwei Schießscheiben, Margit Heigenmoser aus Stephanskirchen, Josef Kern aus Prutting, Rosi Liebscher und Kristin Müller aus Großkarolinenfeld.

Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt bis 25. Juli werktags von 8 bis 18 Uhr zu sehen.

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser