Marienglocke hat neuen Platz gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Marienglocke hat östlich der Pfarrkirche einen neuen Platz gefunden.

Rimsting - Vor vier Jahren musste die Marienglocke bei der Neuordnung des Geläuts der Rimstinger Pfarrkirche St. Nikolaus entfernt werden. Nun hat sie einen neuen Platz gefunden.

Nach langen Diskussionen ist die Glocke jetzt auf der Ostseite des Kirchenfriedhofs aufgestellt worden. Dieser Platz nahe des Kriegerdenkmals war von Anfang an als würdig angesehen worden.

Überlegungen, die Glocke der Missionsstation Mahenge im ostafrikanischen Staat Tansania zu schenken, hatten Pfarrangehörige und Vereine in einer Pfarrversammlung eine klare Absage erteilt.

Die Glocke solle in Rimsting bleiben, war seinerzeit der eindeutige Tenor. Die Marienglocke mit der Aufschrift "Maria - Königin des Friedens" sei nach dem Zweiten Weltkrieg mit großen Opfern der Bevölkerung finanziert worden. Sie solle daher an einem würdigen Platz in der Gemeinde aufgestellt werden. Sie habe schließlich auch 60 Jahre für den Frieden geläutet.

Die 750 Kilogramm schwere Glocke war seit dem Jahr 2007 in der Tenne des Grießl-Anwesens aufbewahrt worden.

th/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser