„Mensch Ludwig!“ auf Schloss Hartmannsberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
„Do you think I’m sexy?“ – diese Frage hat der in Augsburg geborene Bildhauer Michael von Brentano dem vor 150 Jahren verstorbenen Ludwig in den Mund gelegt. Nach seiner Auffassung wäre Ludwig heute ein Popstar und die Frage, ob er sexy sei, „würde ihn wohl am allermeisten interessieren“.

Bad Endorf - Schloss Hartmannsberg ist Schauplatz einer Ausstellung zu König Ludwig II. Der thematische Bogen von „Mensch Ludwig!“ spannt sich von Ludwigs Kindheit bis zu seinem Tod.

Schloss Hartmannsberg inmitten der Seenplatte nahe Bad Endorf ist eine ehemalige frühmittelalterliche Fluchtburg. Der Bayerische „Märchenkönig“ Ludwig II. flüchtete gerne aus seiner Welt. Hartmannsberg ist somit ein passender Ort für die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Mythos Ludwig. Was in den Ateliers junger bildender Künstler bei diesem Prozess entstanden ist, zeigt die Ausstellung „Mensch Ludwig!“. Exklusiv dafür hat das Schloss Hartmannsberg bis noch zum 21. August seine Pforten geöffnet.

Der thematische Bogen der Ausstellung „Mensch Ludwig!“ spannt sich von Ludwigs Kindheit und seiner Rolle als bayerischer König bis zu seinem Tod. Der Großteil der zwölf zwischen 1955 und 1973 geborenen Künstler stammt aus Bayern, fast alle kommen von der Münchner Akademie der Bildenden Künste. Sie haben sich dem Mythos Ludwig in Zeichnungen, Installationen, Skulpturen Videos, Fotografien, Drucken und Radierungen gewidmet. „Do you think I’m sexy?“ – diese Frage hat etwa der in Augsburg geborene Bildhauer Michael von Brentano dem vor 150 Jahren verstorbenen Ludwig in den Mund gelegt. Nach seiner Auffassung wäre Ludwig heute ein Popstar und die Frage, ob er sexy sei, „würde ihn wohl am allermeisten interessieren“.

Die Ausstellung auf Schloss Hartmannsberg ist noch bis zum 21. August freitags von 14 bis 18 Uhr und am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser