Morde am Landschulheim Schloss Ising

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Tutoren erklären den Isinger Sechstklässlern die Regeln für die Krimi-Nacht

Chieming - Angstschreie gellen durch die Umkleidekabine. Eine Schülerin liegt mit blutverschmiertem T-Shirt auf dem Boden. Ein Mord am Isinger Gymnasium? Nein, alles nur gespielt.

Der Anlass war die Krimi- Nacht der 6. Klassen, die die Isinger Tutoren und die betreuenden Lehrer Felix Grosse und Tina Reißl organisiert hatten.

Bei dieser Veranstaltung dürfen die Sechstklässler in der Turnhalle der Schule übernachten und zwei fiktive Morde aufklären, indem sie die Verdächtigen befragen und die Spuren am „Tatort“ untersuchen.

Nach dem Abendessen war es dann soweit. Die Schüler versammelten sich in der Turnhalle, wurden in drei Gruppen aufgeteilt und erhielten die Spielregeln. Währenddessen ging plötzlich das Licht in der Turnhalle aus und man konnte drei Schüsse hören. Als das Licht wieder anging, sah man schon an den Gesichtern der Lehrer, dass etwas passiert sein musste. Nach einiger Zeit war dann auch klar, was geschehen war: Es hatte einen Mord vor der Turnhalle gegeben. Nun konnten die einzelnen Schülergruppen die Verdächtigen befragen, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Nach einer ersten Befragungsrunde wurde dann noch eine Leiche, die vergiftet vor der Jungentoilette lag, gefunden. Also mussten die Schüler noch mal ran, die Zeugen und Verdächtigen befragen und sich dann untereinander beraten.

Am Ende des Spiels konnte jede Gruppe ihren Vorschlag, wer denn der Mörder nun sei, abgeben. Die Lösung war allerdings für die Sechstklässler sehr schwierig, sodass Tutorenbetreuerin Tina Reißl bei der Aufklärung des Rätsels mithelfen musste, damit schließlich der Mörder eingesperrt werden konnte. Dann konnten die Schüler nach einer letzten Runde Völkerball beruhigt einschlafen.

Pressemitteilung Landschulheim Schloss Ising

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser