Komplizierte Radlader-Bergung mit Kran

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt - Bei einem Sägewerk ist es am Mittwoch zu einem Unfall gekommen: Ein Radlader ist rückwärts in den Mühlbach gerollt.

Der Radlader, der zum Transport der Baumstücke beim Sägewerk verwendet wird, ist am Mittwoch rückwärts in den Mühlbach gerollt.

Laut ersten Erkenntnissen hatte sich bei dem rund 30 Jahre alten Modell die Handbremse gelöst. Zur Bergung des Fahrzeugs musste ein Kran angefordert werden. Rund zwei Stunden waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, den Radlader aus dem Bachbett zu hieven. 

Unfall: Radladerbergung mit Spezialkran

Um den Radlader nicht noch mehr zu beschädigen, wurde ein Bett aus eigens geliefertem Kies auf dem Asphalt ausgelegt, auf das das Fahrzeug dann mit Hilfe des Krans gestellt werden konnte.

Glücklicherweise befand sich zur Unfallzeit niemand im Führerhaus - es kamen keine Menschen zu Schaden.

df/kaf

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser