Auch Staatsstraße ist wieder frei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So sah es an der Anschlussstelle vor wenigen Wochen aus.

Grabenstätt - Die Hochwasserschäden an der A8-Anschlussstelle Grabenstätt sind beseitigt, auch die Staatsstraße zwischen Grabenstätt und Übersee ist mittlerweile wieder befahrbar.

Seit Freitagvormittag ist die Anschlussstelle Grabenstätt wieder auf allen Ästen befahrbar. 

Aufgrund der massiven Hochwasserschäden an der Autobahn mussten Teile des Autobahndamms und der Zufahrtsrampen neu aufgebaut und die herausgerissenen Entwässerungsleitungen neu verlegt werden. Um zukünftige Hochwasserschäden zu vermeiden, hat die Autobahndirektion Südbayern die Randbereiche zusätzlich mit Beton befestigt.

Die vom Hochwasser zerstörten Regenrückhaltebecken werden derzeit neu geplant und zu einem späteren Zeitpunkt ohne Beeinträchtigung des Verkehrs außerhalb der Autobahn neu gebaut.

Auch Staatsstraße wieder befahrbar

Laut Informationen der Bayernwelle ist mittlerweile auch die Staatsstraße zwischen Grabenstätt und Übersee wieder befahrbar. Die Straße wurden bei Juni-Hochwasser stark beschädigt, teilweise sogar komplett weggeschwemmt. Laut dem Bauamt Traunstein ist man froh, dass nun der Verkehr in diesem Bereich wieder rollen kann.

Die A8 bei Grabenstätt unter Wasser:

Hochwasser auf Autobahn A8 bei Grabenstätt

Pressemitteilung Autobahndirektion Südbayern

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser