Ein Nachtbus auf dem Wunschzettel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Ende vergangenen Jahres ist ein Jugendrat gegründet worden. Die sieben jungen Leute sollen die Interessen ihrer Altersgenossen vor allem auch gegenüber der Kommunalpolitik vertreten.

Seine erste Bewährungsprobe hat der Jugendrat gerade bestanden - er hatte den "Skater-Contest" mit "Open-Air-Konzert" am Sportpark mit organisiert. Die Veranstaltung war auch deshalb aus der Taufe gehoben worden, weil die Möglichkeiten für junge Leute begrenzt sind, wenn es um abendliche Vergnügungen mit Musik und Tanz geht.

Regelmäßig trifft sich das Gremium, um Ideen auszutauschen und Arbeiten zu verteilen. So wollen die Jugendlichen im Herbst ein Benefizkonzert im kleinen Kursaal organisieren, bei dem vornehmlich Schülerbands spielen sollen und dessen Einnahmen dafür gedacht sind, die Einrichtung einer Jugendecke in der Bücherei im Haus des Gastes zu unterstützen. Denn dort gibt es nach Meinung des Jugendrats zwar ein großes Medienangebot für Kinder und Erwachsene - aber eben noch nicht für Jugendliche.

Auf der Wunschliste der jugendlichen Interessensvertreter steht auch ein Nachtbus, also eine Linie, die Nachtschwärmer aus Richtung Traunstein und Rosenheim sicher wieder heim in die Marktgemeinde bringt. Denn die Zugverbindungen am Wochenende sind nach den Erfahrungen der jungen Leute nicht optimal.

In Vorbereitung ist auch ein Internetauftritt. Auf der Seite der Gemeinde möchten sich die Mitglieder des Jugendrats vorstellen.

db/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser