„Neubau verschandelt unser Dorf“

Hart/ Chieming - Die Bürgerinitiative „Hart soll Hart bleiben“ kämpft vehement gegen die Erweiterung eines Seminarhotels. **Video**

Ganz geheuer ist den Mitgliedern der Bürgerinitiative das Seminarhotel „Jonathan“ am Dorfrand noch nie gewesen. „Das Haus bietet für Seminarteilnehmer Veranstaltungen aus dem Spektrum Esoterik, von Yoga über Tantra, “Oshorhythmen„ und andere bewussteseinsverändernde  Inhalte“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bürgerinitiative. Als “Fremdkörper„ wird das Hotel Jonathan weiter bezeichnet, dass vielen Hartern ein Dorn im Auge sei.

Nun will sich das Seminarhotel, unter der Leitung von Carl Kunow, erweitern. Ein zweites Gebäude mit rund 1820qm Grundfläche soll entstehen, ein Mehrgenerationenhaus soll integriert werden, genauso auch neue Hotelzimmer.

Für die Bürgerinitiative steht fest: Wenn der Neubau genehmigt wird, dann wird über Hart das Verkehrschaos herein brechen und kein kleines idyllisches Dorf mehr sein.  

ch

Lesen sie auch:

Hotelleitung versteht Aufregung nicht

Bebauungsplan spaltet Gemeinde

Rubriklistenbild: © ch

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser