Neue Linde für Bahnhof

+
Die neue Linde pflanzten Ludwig Feßler (rechts) und seine Tochter Birgit.

Prien - Die alte Linde am Bahnhof der Chiemsee-Bahn musste zu Beginn des Jahres umgeschnitten werden. Jetzt gab‘s Ersatz.

Fachleute hatten festgestellt, dass der Baum krank war, was äußerlich kaum erkennbar war, und deshalb eine Gefahr für den Bahnhof und die Passanten darstellte. Das hat nicht nur manchen Priener Bürger geschmerzt, sondern vor allem auch den Grundstückseigentümer, die Familie Feßler.

Nun konnte eine neue Linde gepflanzt werden, die dem Platz früher oder später wieder das gewohnte Gesicht geben soll. "Uns tat es leid um die alte, ehrwürdige Linde, aber die Sicherheit geht vor", meinte Ludwig Feßler (rechts) bei der Pflanzaktion zusammen mit Tochter Birgit. re

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser