Im Notfall zählt jede Sekunde

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Feuerwehr und Rettungsdienst üben gemeinsam die Rettung einer Person von einem Bahnwaggon.

Rosenheim/Rimsting - Hand in Hand – so sollten im Notfall Rettungsdienst und Feuerwehr zusammenarbeiten.

Gemeinsam geübt und viel gelernt – Malteser Rettungswache Rosenheim und Freiwillige Feuerwehr Rimsting

Um diese Zusammenarbeit zu üben, trafen sich 26 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Rimsting und der Malteser Rosenheim zu einem gemeinsamen Übungstag.

Unter der professionellen Anleitung zweier Ausbilder der Feuerwehrschule wurden die Retter mit realistisch nachgestellten, nicht alltäglichen Einsatzszenarien konfrontiert: ein Verkehrsunfall, ein Hochspannungsunfall im Bereich der Bahn, ein Unfall mit Gefahrgut und Brandsituationen. „Es ist gut, bei einer solchen Übung typische Probleme in der Zusammenarbeit zu erkennen und passende Lösungen zu finden“, sagt Malteser Wachleiter

Nach der Rettung aus einem brennenden Auto wird ein Patient vom Rettungsdienst versorgt – zum Glück nur eine Übung.

Ernst Schütz, der den Tag organisiert hatte. „Im Ernstfall bleibt dafür keine Zeit.“

Bei den verschiedenen Übungen waren die Teilnehmer gefordert, die Gefahren der jeweiligen Einsatzstelle zu erkennen, die einsatztaktisch richtigen Maßnahmen zu ergreifen und die Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften zu üben. Alle Beteiligten profitierten von der ausführlichen Analyse und Besprechung der Übungen mit den Ausbildern und gaben sich auch gegenseitig Tipps und Anregungen. Ein gelungener Tag für beide Gruppen.

Presseinformation Malteser

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser