Oldtimer so weit das Auge reicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Ford Typ Köln entgegengebracht. Dieses Fahrzeug wurde 1933 erstellt.

Seeon-Seebruck - Trotz des unbeständigen Wetters fanden sich 227 Teilnehmer zum fünften Oldtimer-Treffen ein, das der Schützenverein Truchtlaching am örtlichen Sportheim für alte Fahrzeuge jeder Art alljährlich ausrichtet.

Zahlreich vertreten waren die Oldtimer bis Jahrgang 1979 und älter. Dazu konnten viele historische Motorräder aber auch alte Fahrräder bestaunt werden. Anwesend waren auch betagte Bulldogs, Traktoren und Schlepper. Zudem präsentierte der Verein der Magirus-Feuerwehrfahrzeuge Bayern eine breite Palette seiner historischen Fahrzeuge. Ein Schmuckstück war der TLF 16-Magirus Deutz, Baujahr 1961. Dazu war ein Modell aus dem Jahr 1981 zum Vergleich ausgestellt, das die technische Fortentwicklung dokumentiert. Diese rote Armada mit rund 40 Fahrzeugen und Anhängern kann beim Historischen Verein der Magirus-Feuerwehrfahrzeuge Bayern in Öd 4 bei Kienberg immer mittwochs ab 17 Uhr besichtigt werden. Anmeldungen für Führungen sind unter der Handynummer 0170/2904859 möglich.

Besonders im Blickpunkt des Treffens standen aber die vielen Oldtimer, so ein Ford vom Typ "Köln" aus dem Jahr 1933. Besitzer Sebastian Künzner aus Edling, Mitglied im Verein der "Alt Ford-Freunde", erläuterte der Chiemgau-Zeitung, sein Fahrzeug hat 21 PS, einen Liter Hubraum und erreicht etwa eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Willi Gärtner aus Trostberg stellte seinen Engländer "Merlin", Baujahr 1971, mit 100 PS, vor, einen Nachbau des Typs "Morgan". Nach seinen Worten wurden nur 350 Stück auf der Insel gebaut.

Als weitere Vehikel waren MGs, Mercedes, Porsche, Triumph, Ford, BMW, NSU, etliche BMW-Isettas wie auch Kabinenroller zu sehen. Veranstalter und Erster Schützenmeister Hans Siglreitmeier meinte, besonders stolz sei er über die große Zahl alter Motorräder, die aus allen Ländern der Welt sind. Ein Anziehungspunkt war das in England gebaute Motorrad der Marke "AJS" aus dem Jahr 1928. Daneben stand ein Zweirad der Marke "Deutsches Rad", Baujahr 1931 mit 16 PS.

Viel Interesse erweckten bei den Besuchern des Oldtimer-Treffens zudem die Traktoren, Bulldogs und Schlepper. Alle namhaften Marken wie Eicher, Deutz, Lanz, Hanomag und Schlüter waren vertreten und vor allem die Kinder waren begeistert, denn sie nutzten die Gelegenheit hoch auf dem Sitz sitzend die eine oder andere Runde mit dem Besitzer mitzufahren. Siglreitmeier kündigte an, auch 2010 werde es in Truchtlaching wieder ein Oldtimer-Treffen geben. oh

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser