Die Gewinner der Picknick-Körbe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - Kommenden Samstag will Prien einen Weltrekord aufstellen - im Picknicken. Und wir haben zehn Teilnehmern das Körbchen gepackt. Die Gewinner:

Am 23. Juni versammeln sich Picknickfans aus nah und fern in Prien, um den Weltrekord der längsten Picknickdecke nach Bayern zu holen. Es gilt den derzeitigen Spitzenwert von 1.979 Meter zu schlagen.

Unterstützt von Feinkost Kunz in Prien und dem Hofbräuhaus Traunstein haben wir für zehn Teilnehmer einen Picknick-Korb gepackt.

Die Gewinner:

  • Regina Stadler aus Prien
  • Brigitte Gasbichler aus Prutting
  • Philipp Burkart aus Vogtareuth
  • Simone Pieper-Cuber aus Obing
  • Robert Stockinger aus Bad Endorf
  • Sabrina Thiede aus Bernau
  • Josef Wimmer aus Zaisering
  • Felix Umrath aus Kolbermoor
  • Lorenz Fellner aus Raubling
  • Achim Kaiser aus Rimsting

Das gibt es zu essen:

Das Priener Feinkost/Metzgerei Kunz packt für die Weltrekord-Teilnehmer folgende köstliche Brotzeit: Gemüse-Quiche, Tramezzini, Parmaschinken, frische Melone, Käsewürfel, Mini-Semmeln und Kirsch-Muffins. Natürlich alles in bester Kunz-Qualität und Tradition. Das Geschäft ist seit nunmehr 101 Jahren in Familienhand. In der fünften Generation führen Christina Kunz und ihre Familie den Metzgerbetrieb nach den höchsten Qualitätstandards, um ihren Kunden Bestes aus Meisterhand zu bieten. In der hauseigenen Schlachterei werden mit größter Sorgfalt und nach einem traditionellen Verfahren, dem Warmbräten, Wurstspezialitäten und Schinken hergestellt, frei von chemischen Zusatzstoffen. "Dass die Tiere allesamt von Chiemgauer Bauern aus naturgemäßer Aufzucht stammen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit", sagt die Chefin.

Das gibt es zu trinken:

Das Hofbräuhaus Traunstein stellt den Picknickern einen klassischen Six-Pack zur Verfügung: In dem Mini-Tragerl sind zwei Zitronenlimo, zwei Helle und zwei Weißbier. Natürlich allesamt hergestellt in der Chiemgauer Traditionsbrauerei. Das Hofbräuhaus feiert in diesem Jahr übrigens 400. Jubiläum. Rund 60 Mitarbeitern und über 10 Millionen Euro Umsatz repräsentieren heute den mittelständischen Betrieb. Zwölf Biersorten hat das Hofbräuhaus im Angebot, dabei zwei “Leicht-Biere” mit weniger Alkohol und Kalorien, zwei alkoholfreie Sorten und ein breit sortiertes Angebot an Limonaden und alkoholfreien Getränken. Gebraut wird selbstverständlich nach dem Reinheitsgebot von 1516.

Diese Rekord-Regeln sind zu beachten:

Damit die geplante Rekordaktion auch erfolgreich ist, sind neben der Länge noch weitere „Guinness World Records“-Regelungen zu beachten: Auf jeder Decke müssen mindesten zwei Picknicker sitzen und je an die vordere und hintere direkt anschließen. Sämtliche Teilnehmer müssen ein Zwei-Gänge-Menü, also beispielsweise Sandwich und Obst oder Kuchen und Getränk, vorweisen. Insgesamt müssen alle Picknicker mindestens fünf Minuten gemeinsam essen und trinken.

Lesen Sie auch:

Rekordversuch in Prien am Chiemsee

Der Weltrekordversuch findet am 23. Juni (Ausweichtermin 14. Juli) von zehn bis 14 Uhr auf der Wiese neben dem Schützenwirt im Eichental statt. Beginn der Veranstaltung ist um 10 Uhr. Die offizielle Messung ist für zwölf Uhr angesetzt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser