TS14 Bei Seeon-Seebruck

Audi-Fahrer überschlägt sich und kommt mit dem Schrecken davon!

+
Am Sonntagabend kam es auf der TS14 bei Seeon-Seebruck zu einem schweren Unfall.

Seeon - Glück gehabt! Ein 20-Jähriger verlor auf der Kreisstraße 14 die Kontrolle über sein Auto und überschlug sich. Der Mann wurde aber nur leicht verletzt:

Update, Montag, 11.12 Uhr - Polizeimeldung

 Glück im Unglück hatte ein 20 jähriger Verkehrsteilnehmer, der auf der Kreisstraße 14 im Gemeindebereich Seeon mit seinem Auto verunglückte. Der junge Mann aus Traunreut geriet auf Höhe des Weilers Wöllhub mit seinem Auto aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und eines Fahrfehlers zunächst auf die Gegenfahrbahn und kam beim Versuch gegenzusteuern schließlich von der Straße ab. Nachdem das Fahrzeug über einen Radweg neben der Fahrbahn geschlittert war überschlug es sich mehrfach in ein angrenzendes Feld und blieb totalbeschädigt auf der Seite liegen. 

Der junge Mann wurde ersten Erkenntnissen zufolge nur mittelschwer verletzt, er konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Es entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 3000 Euro neben dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Seeon mit ca. 20 Einsatzkräften zur technischen Hilfeleistung und Absicherung der Unfallstelle vor Ort.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Erstmeldung:

Ersten Informationen zufolge war ein 20–jähriger Fahrer von Altenmarkt kommend in Richtung Seeon unterwegs. Kurz vor der Kreuzung nach Hölltal kam Fahrer mit seinem Audi A4 in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts ins Bankett. Als sein Auto ausbrach, brachte er diesen nicht mehr unter Kontrolle und kam nach links von der Fahrbahn ab. 

Er überquerte noch einen Radweg ehe er sich auf einer Länge von 100 Metern in einem Feld mehrfach überschlug. Der Fahrer konnte sich noch selber aus dem total demolierten Wagen befreien. Die Feuerwehr aus Seeon rückte mit circa 20 Einsatzkräften zur Unfallstelle aus. 

Fahranfänger verliert Kontrolle über Audi und überschlägt sich

Sie regelten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Auch übernahmen sie die Ausleuchtung der Einsatzstelle. Das BRK war mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Das Unfallopfer wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Traunstein gebracht. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. Am Auto entstand Totalschaden.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser