„Polizei“ statt „Sea-World“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - Dass die Polizei auch “Freund und Helfer” ist, durfte sie wieder einmal unter Beweis stellen: Eigentlich wollte die Kinderklinik Aschau einen Ausflug ins „Sea-World“ nach München unternehmen.

Die schlechte Witterung und die winterlichen Fahrbahnverhältnisse machten jedoch einen Strich durch die Rechnung. Kurzerhand sprang die Polizeiinspektion Prien mit einem „Alternativprogramm“ für die Kinder ein.

Die Gruppen “Räuber Hotzenplotz” und “Das kleine Gespenst”, insgesamt 13 Kinder der Kinderklinik Aschau, die teilweise auf Rollstühle bzw. Gehhilfen angewiesen sind, besuchten in Begleitung von 6 Betreuerinnen am 17. Dezember 2010 stattdessen die Priener Polizei.

Dank der “tatkräftigen” Mithilfe der Beamten wurden die Kinder sicher und gefahrlos in den Keller getragen, wo sie einmal einen Blick hinter Gittern “genießen” konnten.

Anschließend ging es wieder steil nach oben in den 1. Stock, in den sogenannten „ED-Raum“. Unter viel Gelächter wurde jeder einzelne der jungen Besucher “erkennungsdienstlich” behandelt, d.h. es wurden Fingerabdrücke genommen und jeweils ein großes Lichtbild gefertigt. Zur Freude der jungen Besucher durften sie dann diese beiden Erinnerungsstücke mit nach Hause nehmen.

Den krönenden Abschluss dieses kurzweiligen Nachmittags bildete ein Film über “Polizeihunde im Einsatz”.

Nach einer herzlichen Verabschiedung und dem Versprechen der Priener Polizei, im Sommer mit dem Dienst-Kombi die Tagesstätte in Aschau zu besuchen, ging ein sehr harmonischer Nachmittag zu Ende.

Resümee der Dienststelle: “Nicht nur wir haben den Kindern eine Freude gemacht, sondern sie auch uns.” Das Strahlen in den Augen der Kinder und die ausgestrahlte Lebensfreude hat uns wieder einmal gezeigt, wie wichtig das “Miteinander” ist und mit “wie wenig” “sehr viel” gegeben werden kann, so Gisela Fischer.

Pressemitteilung Polizei Prien am Chiemsee

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser