Mithilfe der Bürger erwünscht!

Der Kreuzweg in Prien hat das nicht verdient!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hans Schuderer am Kreuzweg

Prien - Vor 20 Jahren wurde der Kreuzweg nach St. Salvator eröffnet. Damals freuten sich alle über den hübschen Wanderweg. Doch heute hat der Pfad seinen Glanz verloren.

Seit rund 20 Jahren besteht zwischen Prien und St. Salvator (Gemeinde Rimsting) ein Kreuzweg. Dieser wurde vom damaligen Pfarrer Josef Preis, von Bürgermeister Lorenz Kollmannsberger und von Willi Kessler aus Prien angeregt und unterstützt. Die Reliefs für die verschiedenen Stationen wurden von der Chiemgauer Künstlerin Christine Stadler geschaffen.

 Viele Leute freuten sich über das neue Wander- und Besinnungsangebot und Viele versprachen, sich um die Werterhaltung und weitere Pflege des Weges und der Kleinode zu kümmern. Doch nur ein Teil der damaligen Versprechungen wurden auch langfristig gehalten.

Wie Hans Schuderer aus Trautersdorf, der vor 20 Jahren zu seinem 50. Geburtstag die damaligen Geburtstags-Spenden in Höhe von 3.000 Mark für den Kreuzweg zur Verfügung stellte, nicht nur bei seinem jüngsten Gang nach St. Salvator feststellte, ist der Weg mehr als pflegebedürftig. Gerade ab dem Bereich ab der Prien-Brücke im Eichental sorgen kniehohe Brennesselstauden und wucherndes Efeu dafür, dass die Kreuzwegstationen zum Teil nicht mehr erkannt werden können. Künstlerisch zwei dargestellte Reliefs sind gerade dabei sich witterungs-bedingt aufzulösen.

Sanierungsbedarf bei Kreuzweg

“Hier ist keine Pflege an historischen Kulturgut zu erkennen“ – so Hans Schuderer zur Vernachlässigung des schönen Allgemeingutes. Zugleich macht er den Vorschlag, dass sich ein Personenkreis, ein Verein oder eine Organisation fortan um die Pflege kümmern möge. „Ich würde mitmachen!“ sagt Hans Schuderer und hofft, dass er bei Gemeinde, Kirche oder Gruppierungen Zustimmung findet.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser