Spendenübergabe für neuen Kunstrasen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
eter Holzner (Geschäftsführer Hauptgeschäftsstelle Prien), Michael Hartl (2. Vorsitzender) und Sebastian Pichler (Bürgerstiftung Rosenheimer Land)

Prien - Der TuS hat sich hohe Ziele gesteckt: Bis 2015 soll ein neuer Kunstrasen angeschafft werden. Investitionssumme: 250.000 Euro. Nun wurde ein erster Grundstock gelegt:

Ein ehrgeiziges Ziel haben sich der TuS Prien mit seiner Fußball-Abteilung sowie dessen Förderverein bis zum nächsten Jahr 2015 vorgenommen. Auf ihrem Priener Sportplatz soll mit Unterstützung der Gemeinde Prien ein neuer Kunstrasen angeschafft werden. Insgesamt sind Investitionen in Höhe von 250.000 Euro erforderlich. Kräftig unterstützt wurden dieser Tage die Fördervereins-Verantwortlichen von der Bürgerstiftung Rosenheimer Land und von der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG. Diese übergaben im Rahmen eines kleinen Empfangs und bei einem Gedankenaustausch einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro. Dabei sagte Sebastian Pichler als stellvertretender Vorsitzender der Bürgerstiftung, dass er als ehemaliger Spieler, Trainer und Vorstand das Fußballer-Anliegen gerne unterstützt. Peter Holzner, Geschäftsführer der Hauptgeschäftsstelle in Prien machte deutlich, dass in seinem Zuständigkeitsgebiet von Prien, Rimsting, Eggstätt und Breitbrunn-Gstadt die Volksbank Raiffeisenbank insgesamt 201 Vereine als Kunden hat und dass die Förderung von Jugendarbeit und Sport bei der VB RB eine große Bedeutung und lange Tradition haben. Die Spende nahmen Stefan Mehlhart (1. Vorsitzender), Michael Hartl (2. Vorsitzender und Kunstrasen-Projektleiter) sowie Werner Harbich (Kassier) vom Fußball-Förderverein mit großem Dank entgegen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser