LKZ startet Projekt "Chiems-E"

Mit dem Elektro-Smart durch die Stadt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Ein Elektro-Auto hat viele Vorteile: Es ist lautlos, umweltfreundlich und fährt nicht mit Benzin. Das Projekt "Chiems-E" des Logistik-Kompetenzzentrums läuft - und Sie können mitmachen!

Zwei Jahre lang soll das Projekt laufen: Im ersten Jahr läuft die Benutzungs-Phase, im zweiten soll dann die Auswertung stattfinden. Die Automobil VetriebsGmbH (AVG) in Raubling stellt das Elektroauto ein Jahr lang kostenlos zur Verfügung. Die Marktgemeinde Prien unterstützt das Projekt mit 10.000 Euro, wie die Chiemgau-Zeitung berichtet.

Der Smart kann etwa 140 Kilometer zurücklegen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 125 bis 130 km/h. Das Betanken dauert dann allerdings: Der Fahrer steht nicht nur wenige Minuten an der Zapfsäule, sondern hängt das E-Auto an die Steckdose - und dann muss er sieben Stunden warten, bis der Wagen voll aufgeladen ist, berichtet die Chiemgau-Zeitung.

Das LKZ sucht in diesem Jahr nun den Kontakt zu verschiedenen Benutzergruppen, die von den Zeitungsausträgern bis hin zu den Pflegediensten reichen, welche das Elektroauto jeweils über einen bestimmten Zeitraum nutzen. Bezahlen müssen sie nichts, allein das Betanken mit Strom ist von ihnen zu erledigen, so die Chiemgau-Zeitung. Wer noch mitmachen will, wendet sich im LKZ an Marko Just, Telefon 08051/901215. Testen können den Smart Firmen und Einrichtungen, Privatpersonen nicht.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder in Ihrer Chiemgau-Zeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser