Aufstellung für die Kommunalwahlen 2020

Sepp Schuster aus Prien ist der AfD-Bürgermeisterkandidat

+
Sepp Schuster, AfD-Bürgermeisterkandidat für Prien am Chiemsee.

Prien - Sepp Schuster führt die AfD in den Kommunalwahlkampf in der Marktgemeinde. Der gebürtige Priener Handwerksmeister ist Spitzenkandidat der AfD für die Marktgemeinderatsliste und will Bürgermeister werden.

Die Meldung im Wortlaut:

Nach der Ortsverbandsgründung Ende vergangenen Jahres startet die AfD Prien nun auch in den Kommunalwahlkampf. Auf einer Aufstellungsversammlung der AfD wurde Sepp Schuster einstimmig als Bürgermeisterkandidat für Prien am Chiemsee gewählt. Sepp Schuster ist Jahrgang 1965 und in Prien geboren. Der Handwerksmeister ist selbstständig als Heizungsbauer und in zahlreichen Vereinen seit Jahren in Prien aktiv. 

„Ich freue mich auf den Wahlkampf und möchte in den kommenden Wochen meine Ideen zur Gestaltung des öffentlichen Raumes sowie dem sozialen Zusammenleben in Prien den Bürgerinnen und Bürgern persönlich näher bringen“, so der frischgewählte AfD-Bürgermeisterkandidat Sepp Schuster nach seiner Wahl. 

Zahlreiche Pläne für Prien

Die AfD-Marktgemeinderatsliste, welche im Anschluss von der Versammlung gewählt wurde, umfasst diverse Alters- und Berufsgruppen. So ist Sepp Schuster nicht der einzige Handwerker auf der Marktgemeinderatsliste der AfD. Auch Gemeinderatskandidat Johann Katterloher (Listenplatz 3) ist Handwerker, nämlich Elektroinstallateur. Auch weitere Kandidaten stehen dem Handwerk beruflich nahe. Mit Martin Eglseer (Listenplatz 5) ist auch ein Student dabei und mit Michael Piaskowy (Listenplatz 4) ein Rettungsassistent. 

Wir haben auf unserer Liste für alle Priener von Jung bis Alt ein Angebot an Kandidaten, welche sich mit den Sorgen und Nöten der jeweiligen Personengruppe bestens identifizieren können und auch Lösungen dazu anbieten“, so Sepp Schuster. Ein entsprechendes Wahlprogramm will die AfD Prien in Kürze veröffentlichen. 

Vor allem dem AfD-Bürgermeisterkandidaten Sepp Schuster schweben dabei einige spannende Projekte für Prien vor. So kritisiert er den Umbau des Eingangs zum großen Kursaal für über eine Million Euro und würde gerne die Baumaßnahme umgehend stoppen. Für Schuster ist dies ein Beispiel für Flickschusterei der Gemeinde Prien. Sein Gegenvorschlag wäre erst mal zu prüfen, ob ein Neubau eines Kur- und Veranstaltungszentrums, beispielsweise auf dem gemeindeeigenen Areal „Lechner-Gelände“ mittelfristig eine bessere Lösung wäre. Der große Kursaal in Prien ist von Wohnbebauung umgeben und daher wäre diese Areal besser für bezahlbaren Wohnraum geeignet, wie Sepp Schuster den Anwesenden auf der Aufstellungsversammlung darstellte. 

Die Marktgemeinderatsliste der AfD für Prien am Chiemsee:

  1. Sepp Schuster, Heizungsbauer, 1965 
  2. Michaela Eglseer, Finanzbeamtin, 1970 
  3. Johann Katterloher, Elektroinstallateur, 1969 
  4. Michael Piaskowy, Rettungsassistent, 1957 
  5. Markus Arndt, Bauleiter, 1972 
  6. Martin Eglseer, Student, 1999 
  7. Fabian Arndt, Spengler, 1998 
  8. Manuel Schaerfel, Sicherheitsbeauftragter, 1968 

Alle Kandidaten werden dreifach auf der Liste aufgeführt.

Pressemeldung AfD Kreisverband Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare