Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach einmonatiger Zwangspause

Orts- und Seeführungen in Prien am Chiemsee starten wieder

Das malerische und geschichtsträchtige ehemalige Handwerkerviertel „Am Gries“ ist einer von 36 Ortsteilen der Marktgemeinde Prien am Chiemsee. Dort wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Ortsführung gezeigt wo früher Lumpensammler, Weißgerber und Seifensieder gelebt und gearbeitet haben.
+
Das malerische und geschichtsträchtige ehemalige Handwerkerviertel „Am Gries“ ist einer von 36 Ortsteilen der Marktgemeinde Prien am Chiemsee. Dort wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Ortsführung gezeigt wo früher Lumpensammler, Weißgerber und Seifensieder gelebt und gearbeitet haben.

Ab Ende Mai/ Anfang Juni wird es wieder wöchentliche Orts- und Seeführungen am Chiemsee geben, an denen man ohne Anmeldung teilnehmen kann.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Prien - Nach einer einmonatigen Zwangspause aufgrund der Corona-Krise sind ab Ende Mai, Anfang Juni 2021 die wöchentlichen Orts- und Seeführungen mit Gästeführerin Helga Schömmer wieder möglich. Einheimische, Gastgeber und Gäste finden hier Gelegenheit, Wissenslücken auf Fragen über den Chiemsee, den König oder den Ort zu schließen und erkunden bei den unterhaltsamen Touren die besonderen „Fleckerln“ der Marktgemeinde. Wer also erfahren will, was es mit der Tradition des „Preaner Hutes“ auf sich hat und wo man ihn heute sehen kann, hat immer montags, ab dem 31. Mai bis Mitte September, bei der eineinhalbstündigen Ortsführung Gelegenheit dazu. Start ist jeweils um 10 Uhr vor dem Tourismusbüro, Alte Rathausstraße 11. Welchen geheimen Weg der König genommen hat um auf seine Insel zu kommen, erfährt man beispielsweise freitags, ab dem 4. Juni, bei der zirka einstündigen Seeführung vom Festland aus (für Rollstuhlfahrer geeignete Geh- und Verweilstrecke). Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Gleisende der Chiemsee-Bahn in Prien/Stock Hafen. Keine Anmeldung erforderlich. Voraussetzung zur Teilnahme an den Führungen ist ein vollständiger Impfschutz, Nachweis über Genesung oder ein aktueller Schnell- oder PCR-Test.

Pressemitteilung Prien Marketing

Kommentare