Nach Sturz in Prien

Angehörige suchen Ersthelferin nach Fahrradunfall: "Erstklassige Arbeit geleistet"

Prien - Nach einem Verkehrsunfall suchen Angehörige nach einer Ersthelferin, um sich bei ihr zu bedanken. 

Am Samstag, den 11. Juli kam es gegen 11.50 in Prien am Chiemsee zu einem Fahrradunfall nahe des großen Parkplatzes bei der Schiffsanlegestelle. Eine Passantin war sofort zur Stelle, um zu helfen. 


An der Kreuzung Seestraße/ Harrasser Straße kam ein Fahrradfahrer am vergangenen Wochenende mit seinem E-Bike zu Sturz, berichtet ein Sprecher der Polizeiinspektion Prien auf Nachfrage von rosenheim24.de. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer sei nicht beteiligt gewesen, der Radfahrer sei alleinbeteiligt gestürzt. Der Mann wurde bei dem Sturz unbestimmten Grades verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. 


Nun wollen die Angehörigen sich bei der beherzten Ersthelferin bedanken. In der Facebook-Gruppe "Spotted: Rosenheim und Umgebung" posten sie, die Frau habe "erstklassige Arbeit geleistet" und bitten sie, sich zu melden, damit man angemessen Danke sagen könne. 

"Wenn dich diese Nachricht erreicht oder jemand einen Tipp für uns hat, würden wir uns sehr über eine persönliche Nachricht freuen", heißt es weiter in dem Post vom Dienstag, den 14. Juli. 

jv

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare